Christopher Guest
* 5. Februar 1948 als Christopher Haden-Guest New York, New York, USA • Regisseur, Schauspieler, Komponist, Autor • Biographie • Filmografie •
Christopher Guest Biographie Regisseur Christopher Guest, der vorwiegend am Theater und fürs Fernsehen inszeniert, wurde für seine Dreifach-Rolle beim Kultfilm This Is Spinal Tap bekannt: Er schrieb das Drehbuch, die Musik und spielte die Hauptrolle.

Bekannt wurde er aber nicht nur aus beruflichen Gründen, sondern auch als Ehemann von Jamie Lee Curtis.

Sein Filmregiedebüt gab Guest 1989 mit The Big Picture, einer Komödie über Hollywood mit Kevin Bacon und Jennifer Jason Leigh. Zusammen mit Michael McKean schrieb er auch das Drehbuch. Weitere Inszenierungen für die Kinoleinwand und das Fernsehen folgten.

Christopher Hayden-Guestn kam am 5. Februar 1948 in New York zur Welt. Er studierte am Bard College und an der School of the Arts New York University. Dann wandte er sich zunächst dem Theater zu und trat im Long Wharf Theatre in New Haven/Connecticut auf. Off-Broadway war er in Inszenierung von Little Murders und National Lampoon's Lemmings zu sehen. Letzteres Stück brachte ihm eine Obie-Nominierung für die Beste Musik ein. Am Broadway spielte er in Moonchildren und Room Service.

Nach seinem ersten regulären Spielfilmpart in Vier irre Vögel folgten zahlreiche Kinoaufgaben. Neben seiner Hauptrolle als extravaganter Off-Off-Broadway-Regisseur Corky St. Clair in Wenn Guffman kommt schuf er auch so denkwürdige Figuren wie den Lead-Gitarristen Nigel Tufnel in This Is Spinal Tap und den berüchtigten Graf Rugen mit den sechs Fingern in Die Braut des Prinzen.

Seit 1970 ist Guest als Autor tätig, er hat 59 Sendungen für die National Lampoon Radio Hour mitverantwortet. Auch fürs Fernsehen hat er regelmäßig Shows getextet - mit Rob Reiner gestaltete er The TV Show, er verfasste The Chevy Chase Special und gewann einen Emmy als Autor der Lily Tomlin Show.


Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper