Daniel Auteuil
* 24. Januar 1950 in Algier, Frankreich • Schauspieler • Biographie • Interviews • Filmografie •
Daniel Auteuil Biographie In Algier wurde Daniel Auteuil am 24. Januar 1950 als Sohn eines Opernsängers geboren. Seine Kindheit und Jugend verbringt er in allen möglichen Theatersälen in der Provinz.

Als 26jähriger spielt er seine erste Bühnenrolle in Tschechovs Heiratsantrag. Von da an steht sein Entschluß fest, Schauspieler zu werden. Er geht nach Paris und nimmt Schauspielunterricht bei Francois Florent. Sei Profi-Debüt am Theater gibt er in der Musical-Komödie Godspell, die er zwei Jahre lang spielt, bevor er einer der Partner der großen Edwige Feuillére wird in Jean Giraudoux' Die Irre von Chaillot. 1979 wird er mit dem Gérard-Philipe-Preis ausgezeichnet für seine Rolle in Coup de Chapeau an der Seite von Francois Périer.

Inzwischen hat Daniel Auteuil auch erste Filmrollen gespielt in zwei Filmen von Gérard Pirés: Die Entfesselten (1974) und Schinken mit Ei (1975). Der Publikumserfolg von Claude Zidis Glückwunsch ... mal wieder sitzengeblieben katapultiert ihn 1980 in die erste Reihe der jungen Komödiendarsteller. Ab 1982 markieren Filme wie Que les gros salaires lévent le doigt von Denys Granier-Deferre oder Der Filou von Edouard Molinaro der Wunsch Auteuils nach einem Wechsel im Rollenfach.

Und 1986 kommt die große Wende für ihn mit der Rolle des Ugolin in den beiden Claude-Berri-Verfilmungen von Marcel Pagnols Jean Florette und Manons Rache. Auteuil wird für den César nominiert und dreht noch in selben Jahr mit Michel Deville Le paltoquet.

In den kommenden Jahren arbeitet Daniel Auteuil mit den besten Regisseuren Frankreichs. Er macht mit Claude Sautet Einige Fage mit mir und Ein Herz im Winter, mit Coline Serreau Milch und Schokolade, mit André Téchiné Meine liebste Jahreszeit und Les voleurs, mit Partice Chéreau Die Bartholomäusnacht.

Am achten Tag ist Daniel Auteuils erster Film mit dem Belgier Jaco Van Dormael.


Interviews
Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper