Daniel Brühl

* 16. Juni 1978 in Barcelona, Katalonien, Spanien • Schauspieler • Biographie • Interviews • Filmografie •

Als Alex, der für seine herzkranke Mutter die DDR wieder aufleben lässt, hat sich Daniel Brühl in die Herzen von Millionen von Zuschauern gespielt.

Für seine Rolle in Wolfgang Beckers Komödie Good Bye, Lenin! wurde Daniel Brühl dann bei der Verleihung des 'Deutschen Filmpreises 2004' auch mit einer Lola als ?Bester Hauptdarsteller? sowie dem Publikumspreis als ?Bester Hauptdarsteller? bedacht.

Seine ersten Erfahrungen sammelte Daniel Brühl, der in Barcelona geboren wurde, seit 1992 mit TV-Arbeiten, u. a. 1995 mit Miguel Alexandres Der Pakt, dem Blutiger Ernst (1997) von Bernd Böhlich und schließlich die Kinofilme Schlaraffenland (1998) von Friedemann Fromm, Vanessa Jopps Honolulu (1999) und Sheri Elwoods Festivalfilm Deeply (1999, an der Seite von Kirsten Dunst!) folgten. Der Durchbruch gelang ihm mit dem Kinoerfolg Schule (2000) von Marco Petry.

Bereits im Jahr 2003 wurde er für seine außerordentliche Leistung in Benjamin Quabecks Nichts bereuen, Zoltan Spirandellis Vaya Con Dios und vor allem in Hans Weingartners Das weiße Rauschen mit dem Deutschen Filmpreis als Bester Hauptdarsteller geehrt. Außerdem konnte man den erfolgreichen Darsteller in Züli Aladags Boxerdrama Elefantenherz (2003) auf der Leinwand sehen.

Im Herbst 2004 drehte er Farland unter der Regie von Michael Klier. Und nach der erfolgreichen Zusammenarbeit bei Das weiße Rauschen stand Daniel Brühl im Sommer 2004 erneut für Hans Weingartner vor der Kamera ? in dem Beziehungsdrama Jan Jule Peter.


Interviews
Filmografie
  • 1992: TV-Serie: Freunde fürs Leben
  • 1994: TV-Film: Svens Geheimnis
  • 1996: TV-Film: Der Pakt - Wenn Kinder töten. Regie: Miguel Alexander. Rolle: Nikolas Koll
  • 1997: TV-Serie: Polizeiruf 110; Episode 'Der Sohn der Kommissarin'. Rolle: Robert Voigt
  • 1997: TV-Film: Blutiger Ernst. Regie: Bernd Böhlich. Rolle: Reinhold Gerwander
  • 1999: TV-Miniserie: Sturmzeit (Riding The Storm)
  • 1999: TV-Film: Hin und weg. Rolle: David
  • 28. Oktober 1999: Schlaraffenland
  • 27. August 2000: TV-Serie: Tatort - Die kleine Zeugin. Rolle: Achim
  • 11. September 2000: Festival: Deeply. Regie: Sheri Elwood
  • 7. Oktober 2002: TV-Film: Stundenhotel
  • 2. November 2000: Eine Hand voll Gras
  • 7. Dezember 2000: Schule
  • 24. Januar 2001: TV-Film: Ein mörderischer Plan. Rolle: Reini
  • 20. Juni 2001: TV-Film: Eine öffentliche Affäre
  • 19. Juli 2001: Honolulu / Romeo & Julia 2000. Regie: Vanessa Jopp
  • 15. November 2001: Nichts bereuen
  • 31. Januar 2002: Das weiße Rauschen
  • 28. März 2002: Vaya Con Dios
  • 13. Februar 2003: Good Bye Lenin!
  • 10. April 2003: Elefantenherz. Regie: Züli Aladag
  • 30. Oktober 2003: Die Klasse von '99 - Schule war gestern, Leben ist jetzt. Rolle: Schnubbi
  • 12. Februar 2004: Was nützt die Liebe in Gedanken
  • 12. Juni 2004: Festival: Ladies In Lavender. Rolle: Andrea Marowski
  • 2004: Der letzte Flug. Rolle: Uffz. Barthel
  • 25. November 2004: Die fetten Jahre sind vorbei. Rolle: Jan
  • 26. August 2004: Farland
  • Daniel Brühl
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper