Dave Grusin
* 26. Juni 1934 in Littleton, Colorado, USA • Komponist, Musiker • Biographie • Oscars • Filmografie •
Biographie Der bekannte Filmkomponist und Jazzmusiker Dave Grusin blickt auf eine lange gemeinsame Arbeitsbeziehung mit Sydney Pollack zurück. Zu ihren gemeinsamen Filmen gehören Die Firma, Havanna, Die Sensationsreporterin, Der elektrische Reiter, Bobby Deerfield, Die drei Tage des Condor und The Yakuza.

Grusin, der seine 30jährige Karriere als musikalischer Leiter der Andy Williams Television Show begann, hat für über 70 Filme den Soundtrack komponiert. Er gewann einen Oscar für Best Orginal Score für Milagro - Der Krieg im Bohnenfeld und wurde für die Scores von Der Himmel soll warten, Der Champ, Am goldenen See, Die fabelhaften Baker Boys, Havanna und Die Firma für Oscars nominiert. Eine weitere Nominierung, diesmal für den Besten Song, brachte ihm (gemeinsam mit den Textern Alan & Marylin Bergman) das Lied It Might Be You aus Tootsie ein.

Weitere Filme, für die Dave Grusin die Musik schrieb, sind Eine zweite Chance, Selena - Ein amerikanischer Traum, Nach eigenen Regeln, Tage des Ruhms, Tage der Liebe, Fegefeuer der Eitelkeiten, Tequila Sunrise - Eine gefährliche Mischung, Die Goonies, Die Zeit verrinnt, die Navy ruft, The Goodbye Girl, Die Freunde von Eddie Coyle, The Heart Is A Lonley Hunter und Die Reifeprüfung.

Neben seinen Arbeiten für das Kino ist Dave Grusin auch immer wieder für das Fernsehen tätig und arrangiert für verschiedene Popkünstler (u. a. für Paul Simon).


Oscars
Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper