DeForest Kelley ?
* 20. Januar 1920 in Atlanta, Georgia als Jackson DeForest Kelley • ? 11. Juni 1999 in Woodland Hills, California, USA • Schauspieler • Biographie • Rolle • Autogramm
DeForest Kelley Biographie Am 20. Januar 1920 erblickte DeForest Kelley in Atlanta, Georgia, das Licht der Welt. Im Alter von 17 Jahren ging er nach Kalifornien, um dort seinen Onkel für zwei Wochen zu besuchen. Daraus wurde ein Jahr. Kelley sang im Radio, gründete eine eigene Band und war während des Krieges für Paramount beim Navy-Film tätig. Später arbeitete er als Kleindarsteller, hauptsächlich in Western. Sein Debütfilm Fear of the Night war allerdings ein Film Noir.

DeForest Kelley wäre vermutlich ewig der kleine Halunke geblieben, der am Schluß immer von den Helden der Wildwestfilme erschossen wird, hätte er nicht eines Tages Jan Sebring, den Hollywood Prominenten-Friseur getroffen.

Dieser verpaßte Kelley einen Kurzhaarschnitt und bald darauf wurde aus dem Schurken, Dr. McCoy von der Enterprise. Ursprünglich sollte der Bordarzt nur in sieben Folgen auftauchen, seine große Beliebtheit beim Publikum bewirkte aber, dass er zu einem festen Bestandteil der Mannschaft wurde. Seine Frau Caroline lernte DeForest Kelley während den Proben zu einem Theaterstück kennen. Mit ihr, dem Hund "Schnoodel", ca. 20 Vögeln und einer Schildkröte lebt er in Los Angeles, Kalifornien.

Einen Gastauftritt hatte Kelley sogar in Star Trek - The Next Generation. In dem Pilotfilm Mission Farpoint kommt er als Greis an Bord und beschwert sich noch einmal über das von ihm so verabscheute Beamen. Selbstverständlich verliert er dort auch ein paar Worte über die Vulkanier.


Rolle DeForest KelleyDr. Leonard McCoy ist der Chefarzt an Bord des Sternenschiffes "Enterprise". Als ranghöchster medizinischer Offizier, kann er sogar dem Captain Befehle erteilen, wenn er ihn aus gesundheitlichen Gründen für unfähig hält das Schiff zu führen. Damit obliegt McCoy eine ganz besondere Verantwortung, mit der der Schiffsarzt aber umzugehen weiß.

Bevor Leonard McCoy zur Sternenflotte kam, war er als Landarzt tätig. Noch immer schwört er auf die traditionellen Methoden, ist aber selbstverständlich auch der modernen Computertechnik nicht abgeneigt. Für ihn ist nur wichtig, dass er seinen Patienten helfen kann.

Mit Captain Kirk verbindet ihn eine persönliche Freundschaft. Sein vorgesetzter Offizier ist auch der einzige, der McCoy mit seinem Spitznamen "Pille" (in der Originalfassung "Bones") anredet. Oft scherzen sie zusammen aber McCoy ist für Kirk auch ein wichtiger Ratgeber in bezug auf die Schiffsführung.

Mit dem Ersten Offizier Spock liegt McCoy in einem scheinbaren Dauerstreit. Die logische Art des Vulkaniers verträgt sich nicht immer mit den emotionalen Ausbrüchen des Südstaaten-Arztes. Trotzdem - beide empfinden tiefen Respekt voreinander, wenngleich es keiner gerne zugibt. McCoy ist nach dem Gesetz der Sternenflotte unverheiratet, obwohl er schon eine Art Hochzeit hinter sich hatte. Er verließ die Frau jedoch wieder. Heute widmet er sich voll und ganz seiner Arbeit auf der "Enterprise".

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper