Ellen Barkin
* 16. April 1954 in New York City, New York, USA • Schauspielerin • Biographie • Filmographie • Adresse: Ellen Barkin, 222 North Canon Drive, Beverly Hills, CA 90210, USA •
Ellen Barkin Biographie Die Vollblutschauspielerin Ellen Barkin gilt seit ihrer brillanten Rolle in Jim McBrides 1986er Erfolgsstreifen The Big Easy - Der große Leichtsinn an der Seite von Dennis Quaid als erotische Entdeckung der Filmbranche. Durch den Erotikthriller Sea Of Love - Melodie des Todes (1989), für den sie mit Al Pacino vor der Kamera agierte, konnte Ellen Barkin ihr Image als Sexsymbol festigen.

Die wandelbare Schauspielerin offenbart ihre Schönheit erst auf den zweiten Blick und wird vom Publikum für ihre ausdrucksstarke Mimik geliebt. Die 1954 in der New Yorker Bronx geborene Blondine arbeitete hart für ihre Ausbildung an der >B>New York School of Performing Arts und nahm im Anschluß drei Jahre Schauspielunterricht am Hunter College.

Ihr Leinwanddebüt gab die ehrgeizige Schauspielerin 1982 als Partnerin von Mickey Rourke in Barry Levinsons Kultfilm American Diner. 1991 drehte Ellen Barkin die Kinokomödie Switch - Die Frau im Manne und präsentierte sich als schlagfertiger Macho im weiblichen Traumkörper.

Nach fünfjähriger Ehe trennte sich Ellen Barkin 1994 von dem irischen Schauspieler Gabriel Byrne, den sie 1986 bei den Dreharbeiten zu Siesta kennen gelernt hatte. Ellen Barkin ist Mutter von zwei Kindern: Jack (*1991) und Romey (* 1995).


Filmographie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper