Emmanuelle Béart

* 14. August 1965 St. Tropez, Provence Alpes-Côte d'Azur, Frankreich • Schauspielerin • Biographie • Interviews • Filmografie •

Biographie Zusammen mit ihren Geschwistern wächst Emmanuelle Béart auf einem Bauernhof in der Provence auf, weil ihr Vater, der Sänger Guy Béart, sie vor der Glamour-Welt von Paris bewahren will.

Mit 13 sieht sie Romy Schneider in "Mado" und will nun selbst Schauspielerin werden. Sie verbringt drei Jahre in Montréal, Kanada, um Englisch zu lernen und wird dort von Robert Altman für einen Film engagiert, der aber nie gedreht wird.

Nach ihrer Rückkehr nach Frankreich nimmt sie Schauspielunterricht, hat eine erste Fernseh-Rolle. David Hamilton ist beeindruckt von ihrer Schönheit und besetzt sie in Erste Sehnsucht (1983).

Ihren Ehemann Daniel Auteuil lernt sie bei den Dreharbeiten zu L'Amour en douce kennen. Ihren Durchbruch in Frankreich hat sie mit Manons Rache, einen großen Erfolg feiert sie in Jacques Rivettes Die schöne Querulantin mit Michel Piccoli.

Emmanuelle Béart wurde 1984 für ihre Rolle in L'amour en douce und für Claude Berris Manons Rache (1985) mit dem César ausgezeichnet.

Regisseur Tom McLoughlin wählt sie aus 5.000 Kandidatinnen für ihren ersten Hollywood-Film aus, Verabredung mit einem Engel. Es folgten u. a. Claude Sautets Ein Herz im Winter, Claude Chabrols Die Hölle und Sautets Nelly und Monsieur Arnaud.

Ab August 1996 flimmerte sie in Brian de Palmas Action-Thriller Mission: Impossible neben Tom Cruise in den Kinos über die Leinwand, was ihren internationalen Durchbruch bedeutete.


Interviews
Filmografie
  • 1983: Erste Sehnsucht. Regie: David Hamilton
  • 1983: Eine verbotene Liebe (Un amour interdite) Regie: Jean-Pierre Dougnac. Rolle: Constanze
  • 1985: Der Filou (L'Amour en douce / Love on the Quiet). Regie: Edouard Molinaro. Rolle: Nebenrolle
  • 1985: Manons Rache (Manon des sources). Regie: Claude Berri Rolle: Manon Cadoret
  • 1987: Verabredung mit einem Engel (Date With An Angel). Regie: Tom MacLaughlin. Rolle: Engel
  • 1988: Wilde Kinder (Les Enfants du desordre). Regie: Yannick Belton. Rolle: Marie
  • 1988: Der große Blonde auf Freiersfüßen (A gauche en sortant de l'Ascenseur). Regie: Edouard Molinaro. Rolle: Eva
  • 1990: Die Reise des Capitan Fracassa (Il viaggio di Capitan Fracassa). Regie: Ettore Scola. Rolle: Isabella
  • 1991: Ich küsse nicht (J'embrasse pas). Regie: André Téchiné. Rolle: Ingrid
  • 4. September 1991: Die schöne Querulantin
  • 1992: Ein Herz im Winter (Un coeur en hiver). Regie: Claude Sautet. Rolle: Camille
  • 1992: (Ruptures). Regie: Christine Citti
  • 1993: Die Hölle (L'Enfer).Regie: Claude Chabrol. Rolle: Nelly
  • 1995: Eine französische Frau
  • 1995: Nelly & Monsieur Arnaud (Nelly & Monsieur Arnaud). Regie: Claude Sautet. Rolle: Nelly
  • 22. Januar 1996: Mission: Impossible
  • 1997: (Don Juan). Regie: Jacques Weber
  • 1997: (Voleur de vie / Stolen Life). Regie: Yves Angelo
  • 1999: Die wiedergefundene Zeit
  • 1999: (Voyant Lumineux). Regie: Eric Fourniols
  • 1999: (Les destinées sentimentales / Sentimental Destines). Regie: Olivier Assayas
  • 1999: (La Buche / Season's Beatings). Regie: Daniele Thompson
  • 2000: (La Répétition / Replay). Regie: Catherine Corsini
  • 2001: (Les Egarés / Strayed). Regie: André Téchiné
  • 2001: (Histoire de Marie et Julien / The Story of Marie and Julien). Regie: Jacques Rivette
  • 6. Februar 2002: 8 Frauen
  • 2003: Nathalie
Emmanuelle Béart
Plakat zu 'Nathalie'
Plakat zu '8 Frauen'
Plakat zu 'Die wiedergefundene Zeit'
Plakat zu 'Mission: Impossible'
Plakat zu 'Die schöne Querulantin'

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper