Ethan Hawke
* 1970-11-06 in Austin, Texas, USA • Schauspieler • Biographie • Filmographie •
Ethan Hawke Biographie In Princetown, New Jersey, seiner zweiten Heimat, nahm er Schauspielunterricht am renommierten McCarter Theater, wo er dann auch in George Bernard Shaws Stück Die heilige Johanna debütierte. Nach Auftritten in diversen High-School-Aufführungen, darunter als Romeo in Romeo und Julia und als Tom in Die Glasmenagerie, besuchte Hawke Schauspielkurse der British Theater Association in England und der Carnegie Mellon University in Pittsburgh. Am National Actors Theater wirkte er in Tschechows Theaterstück Die Möwe und in Jonathan Marc Shermans Bühnenstück Sophistry mit.

Hawke gehört zu den Gründungsmitgliedern der Theatergruppe Malaparte und fungierte auch weiterhin als deren Künstlerischer Leiter.

Sein Leinwanddebüt gab er mit 14 Jahren in dem Science-Fiction-Film Explorers - Die phantastische Reise. Der Durchbruch gelang ihm mit der Rolle des Todd Anderson in Peter Weirs Oscar-Erfolg Der Club der toten Dichter. Es folgten das Melodram Dad mit Jack Lemmon und Ted Danson sowie das Alaska-Abenteuer Wolfsblut nach Jack London, inszeniert von Randal Kleiser.

Zu seinen weiteren Kinocredits gehören Rich In Love mit Albert Finney, Waterland mit Jeremy Irons, der Kriegsfilm Spezialeinheit IQ und die Disney-Produktion Überleben. Hawke war auch Partner von Winona Ryder in der Generation-X-Komödie Voll das Leben - Reality Bites und von Julie Delpy in der vielgelobten Romanze Before Sunrise.

Ethan Hawke spielte neben Uma Thurman die Hauptrolle in dem SciFi-Thriller Gattaca von Andrew Niccol. Danach war er an der Seite von Matthew McConaughey und Vincent D'Onofrio in Richard Linklaters Film Die Newton Boys zu sehen.

Ethan Hawke hat 1996 seinen ersten Roman veröffentlicht, die Lovestory Hin und weg; nach dem Erfolg der Hardcover-Ausgabe liegt das Buch inzwischen auch als Paperback vor.


Oscars
Filmographie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper