Interview mit Franka Potente

"Ich habe es nicht gerne gemacht!"

Sie ist der heißeste deutsche Kinoexport. Mit Lola rennt ließ Franka Potente im vergangenen Jahr auch US-Kinokassen klingeln. Das Ergebnis: Inzwischen dreht sie mit Hollywood-Stars wie Johnny Depp oder Matt Damon. In Der Krieger und die Kaiserin, dem neuen Film von Tom Tykwer, spielt Franka Potente jetzt eine Krankenschwester, die nach einem schweren Unfall beschließt, ihr Leben zu verändern.

Frage: Seit Lola rennt sind Sie auch international gefragt. Gerade haben Sie mit Johnny Depp gedreht. Ist man bei so einem Star nervös?

Franka Potene: Ich war total eingeschüchtert! Wir haben uns immer nur am Set gesehen. Eigentlich war er ja sehr nett und humorvoll. Aber ich hätte mich trotzdem nie getraut, ihn nach Drehschluss zum Kaffee einzuladen oder so. Ich habe nicht mal eine Telefon-Nummer von ihm. Johnny Depp hat etwas Mystisches an sich, und ich bin ein Mega-Fan seiner Arbeit.

Frage: Von feuerroten Haaren über blond und jetzt neuerdings mahagoni-farben. Sie verändern ihr Aussehen anscheinend ganz gerne.

Franka Potene: Ich gehe alle vier Wochen zu meinem Friseur, und da heißt es dann nur: "Und, was machen wir heute?" Ich habe absolutes Vertrauen zu ihm. Es macht mir Spaß, neue Farben auszuprobieren.

In meinem nächsten Film musss ich vielleicht grüne Haare tragen - zumindest stand das mal im Drehbuch. Das wäre Klasse, die Farbe hatte ich nämlich noch nicht. Mal sehen, ob das gefärbt wird oder ob ich eine Perücke bekomme.

Frage: In einer Szene von Der Krieger und die Kaiserin, springen Sie vom Dach eines Hauses - ohne Stuntman. Hatten Sie keine Angst?

Franka Potene: Ich habe es nicht gerne gemacht. Der Dreh wurde auf die letzte Woche gelegt, wegen der Versicherung. Die hatten Angst, dass was passiert. Und ich habe mir vorbehalten, kneifen zu dürfen. Deswegen hatten wir zur Reserve auch Stuntleute da.

Den ganzen Tag haben wir auf dem Dach gedreht, und alle hatten eine Sicherheits-Leine, denn es war wirklich verdammt hoch. Und irgendwann wurde meine Leine dann gelöst ...

Franka Potente
Filmplakat

Dirk Jasper FilmLexikon

© 2000 Cinemaxx © 1994 - 2010 Dirk Jasper