Interview mit Georg Korpas
Georg Korpas Georg Korpas war bei dem Film Tattoo für die künstlichen Leichen zuständig Frage: Welche besondere Herausforderung stellte der Film Tattoo an Sie?

Georg Korpas: Das war bei diesem Projekt vor allem die Notwendigkeit, mit neuen Materialien zu arbeiten. Es kamen zum Beispiel verschiedene Siliconmaterialien zum Einsatz, um möglichst hautähnliche Effekte zu erzielen.

Frage: Wie lange konnten Sie sich auf den Film vorbereiten?

Georg Korpas: Leider hatten wir keine allzu lange Vorbereitungszeit. Wir waren deshalb sehr glücklich, dass trotzdem alles so gut klappte und wir die Wünsche des Regisseurs und der Produzenten zu ihrer größten Zufriedenheit erfüllen konnten. Dies war aber nur aufgrund der optimalen Drehplanung und der hervorragenden Zusammenarbeit aller Beteiligten möglich.

Frage: Wodurch haben Sie sich inspirieren lassen?

Georg Korpas: Allein durch die Anforderung, kein Horrorszenario, sondern eine glaubhafte Realität zu erschaffen.

Frage: Gruseln Sie sich manchmal vor den Ergebnissen ihrer Arbeit?

Georg Korpas: Nein, nur vor der Zensurschere der FSK.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper