Hans Albers ?
* 22. September 1891 in Hamburg, Deutschland als Hans Philipp August • ? 24. JUli 1960 in Kempfenhausen, Bayern, Deutschland • Schauspieler, Produzent • Biographie • Filmographie •
Hans Albers Biographie Hans Albers beginnt seine Karriere bei verschiedenen Provinzbühnen. Nach dem ersten Weltkrieg zieht er nach Berlin und tritt dort in Revuen und Operetten auf. Seine Vorliebe gilt den den rohen, derben Rollen, die er offensichtlich mit Komik und ironischer Übertreibung ausfüllt.

Auch im Film kultiviert er dieses Bild. Seit 1917 verkörpert er, wenn auch zumeist nur in Nebenrollen, das Bild kultivierter Männlichkeit. Er pflegt die Galanterie gegenüber Frauen und zeigt sich gleichermaßen hart und unbarmherzig gegenüber den Zumutungen der Außenwelt. Diese Tatkraft blitzt auch in den expliziten Propagandafilmen auf, an denen Albers mitwirkt: Flüchtlinge (1933) und Carl Peters Herbert Selpin (1940/41).

Den Durchbruch gelingt Albers freilich schon mit den ersten deutschen Tonfilmen: Die Nacht gehört uns (1929) ebenso wie Der blaue Engel (1929/30). Nach dem Krieg wendet sich Albers wieder dem Theater zu, dreht aber weiter Filme mit Josef von Baky Und über uns der Himmel (1947), Helmut Käutner Käpt'n Bay-Bay (1952/53).


Filmographie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper