Helge Schneider

* 30. August 1955 in Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen, Deutschland (GoogleMaps) • Musiker, Schauspieler, Entertainer, Synchronsprecher • Biographie • Interviews • Filmografie • Discografie • Bibliografie • Gruss von Helge Schneider: •

Helge Schneider wurde 1955 in Mülheim an der Ruhr geboren, wo er noch heute lebt. Seine Schwester Marlies ist drei Jahre älter als er. Mit fünf Jahren saß er zum ersten Mal auf einem Klavierhocker. Im Jahr 1971 trennte er sich "in gegenseitigem Einvernehmen" vom Gymnasium und begann zunächst eine Bauzeichnerlehre.

Schon ein Jahr später nahm er nach einer bestandenen Sonderbegabtenprüfung am Duisburger Konservatorium sein Pianostudium auf, das er aber wieder abbrach. In der Folge startete er eine außergewöhnliche Karriere als Aushilfs-Verkäufer (bei Neckermann), Aushilfs-Bürogehilfe, Aushilfs-Straßenfeger, Aushilfs-Fließbandarbeiter (in einer Gabelstapler-Fabrik) und Aushilfs-Arbeiter in einer Lederfabrik. Den Aushilfs-Job im Zoo kündigte er schon am ersten Tag, weil er mit einer Schubkarre Elefantenhaufen aus dem Weg räumen sollte.

1973 begann Helge Schneider mit einer Ausbildung als Landschaftsgärtner. Ein Jahr später brach er die Lehre wieder ab, um als Sänger und Organist mit verschiedenen Formationen durch die Republik zu touren. Neben den Auftritten mit der Band Bröselmaschine und mit internationalen Jazzmusikern sammelte er im Plattenstudio erste Erfahrungen als Gastsolist am Saxophon, Akkordeon und anderen Instrumenten.

Seit 1977 ist Helge Schneider ausschließlich als Musiker und Schauspieler tätig und tourte mit verschiedenen Formationen durch die Bundesrepublik. Zu seinen ersten eigenen Bands gehörten das Schneider-Weiss-Duo alias El Snyder & Charly McWhite und Art of Swing. Aber auch als Musiker für Radio- und Fernsehaufnahmen, als Begleitpianist für Stummfilme und als Komponist für Filmmusik machte er sich einen Namen.

Parallel dazu stand er unter anderem in Filmen von Christoph Schlingensief und eigenen Werken vor der Kamera. Helge Schneider verwirklichte erste eigene Konzepte und erhielt für seine Verdienste als Musiker und Schauspieler wurde er 1983 mit den "Förderpreis des Ruhrpreises für Kunst und Wissenschaft der Stadt Mülheim an der Ruhr".

Seit 1984 realisierte er abendfüllende Shows als Musiker und Komiker. Um vom Feuilleton nicht als Kabarettist tituliert zu werden, bezeichnete sich Helge Schneider selbst als "Singende Herrentorte". Seine erste, 1989 erschienene Platte trug den Titel Seine größten Erfolge, fünf weitere Alben folgten innerhalb von nur drei Jahren.

Mit Guten Tach gelang ihm 1992 der endgültige Durchbruch: Helge Schneider wurde zu einem der bekanntesten Künstler Deutschlands. Zeitgleich versuchte er sich auch als Autor und veröffentlichte sein erstes Buch Guten Tach, auf Wiedersehen. Autobiographie, 1. Teil. Mit seinem Chartbreaker Katzeklo eroberte Helge Schneider 1994 die deutschen Hitparaden und stürmte endgültig den Olymp der Nonsens-Unterhaltung.

Aber auch als Schauspieler, Regisseur, Autor und Filmmusikkomponist ist Helge Schneider längst in die Entertainment-Geschichte eingegangen: Seit seiner ersten Kinohauptrolle als Titelheld in Werner Nekes Johnny Flash (1986) widmete sich Helge Schneider verstärkt dem Medium Film: 1987 gab er mit dem Kurzfilm Stangenfieber sein Regiedebüt; 1993 inszenierte er sich selbst in seinem ersten eigenen Kinofilm Texas - Doc Snyder hält die Welt in Atem und sorgte für Aufsehen. Ein Jahr später folgte 00 Schneider - Jagd auf Nihil Baxter und 1997 Praxis Dr. Hasenbein.

Als Synchronsprecher lieh in Zeichentrickfilmen Figuren wie wie Jesaja in Felidae (1994), dem "Alten Sack" in Kleines Arschloch - Der Film (1997) und den "Feinfinger" in Käpt'n Blaubär seine Stimme. Zuletzt kam 2004 Jazzclub ? Der frühe Vogel fängt den Wurm ins Kino ? wieder mit Helge Schneider als Autor, Hauptdarsteller, Komponist und Regisseur in Personalunion.

Auch wenn er als Autor, Schauspieler und Synchronsprecher Erfolge feiert, bleibt die Leidenschaft dieses Multitalents doch die Musik. Seine CDs verkaufen sich wie geschnitten Brot. 1997 ging er mit seiner Band auf Tournee, ein Jahr später Allein am Klavier, und 1999 füllte er mit der Formation Helge Schneider & The Firefuckers die Konzertsäle.

Er absolviert weiterhin zahlreiche Konzerttourneen in wechselnden Besetzungen ? mal solo, mal mit Big-Band-Begleitung, mal mit der Rockband The Firefuckers oder im Trio mit den Jazz-Legenden Jimmy Woode und Pete York, ab Dezember 2006 war er mit seiner neuen Tournee I brake together! unterwegs.

Daneben veröffentlichte er eine Reihe von Büchern, darunter die Kriminalromane Zieh dich aus, du alte Hippe (1994) und Der Mörder mit der Strumpfhose, das Schicksalswerk Eiersalat - Eine Frau geht seinen Weg sowie den Reiseroman ?Globus Dei ? Vom Nordpol bis Patagonien? (2005).

Im Jahr 2003 wurde er für sein erstes eigenes Theaterstück Mendy ? Das Wusical gefeiert, das er selbst am Schauspielhaus Bochum inszenierte.


Interviews
  • Januar 2007: Statements zu Mein Führer
    • Über die Anforderungen an die Rolle des Adolf Hitler:
    • Über seine Vorbereitung auf die Rolle:
    • Über die Maske:
    • Über die Dreharbeiten:
    • Über sein persönliches Fazit zu "Mein Führer":
  • Januar 2007: Interview zu Mein Führer

Filmografie
  • 1982: Stern des Méliès. Filmmusik.
  • 1982: Uliisses. Filmmusik.
  • 1984: Enzyklop. Filmmusik.
  • 1986: Die Schlacht der Idioten. Filmmusik.
  • 1986: Menu total. Filmmusik. Regie: Christoph Schlingensief. Rolle: Hauptdarsteller
  • 23. Oktober 1986: Johnny Flash. Filmmusik. Regie: Werner Nekes. Rolle: Johnny Flash
  • 1986: Egomania - Insel ohne Hoffnung. Filmmusik.
  • 1988: Drei D. Regie: Sönke Wortmann. Rolle: Akkordeonspieler
  • 1988: Mutters Maske. Filmmusik. Rolle: Martin von Mühlenbeck
  • 1991: Manta - Der Film. Filmmusik. Rolle: DJ Johnny Flash
  • 1993: Ebbies Bluff
  • 11. November 1993: Texas - Doc Snyder hält die Welt in Atem. Drehbuch. Regie. Filmmusik. Rolle: Doc Snyder / Kommissar 00 Schneider
  • 1994: Felidae. Rolle: Synchronstimme von Jesaja
  • 1994: 00 Schneider - Jagd auf Nihil Baxter. Regie. Filmmusik. Rolle: 00 Schneider / Nihil Baxter / Prof. Hasenbein / Johnny Flash
  • 1996: TV-Serie: Sylter Geschichten; Episode "Urlaub mit Hindernissen". Rolle: Campingplatzwärter
  • 1996: Media Magica I - V. Filmmusik.
  • 30. Januar 1997: Praxis Dr. Hasenbein
  • 6. März 1997: Kleines Arschloch - Der Film
  • 1997: Die 120 Tage von Bottrop. Filmmusik.
  • 16. Dezember 1999: Käpt'n Blaubär - Der Film
  • 2003: Don't Get Stuck. Rolle: Bestatter
  • 2003: TV-Film: Mendy - Das Wusical. Drehbuch. Regie. Filmmusik.
  • 2004: Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm. Drehbuch. Regie. Filmmusik. Rolle: Rodriguez Fazanatas von der Agentur 'Senora Fuck' / Teddy / Prof. Henry / Käpt'n Silver
  • 28. Oktober 2004: 7 Zwerge - Männer allein im Wald
  • 12. Oktober 2006: Das kleine Arschloch und der alte Sack - Sterben ist scheiße
  • 26. Oktober 2006: 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
  • 11. Januar 2007: Mein Führer

  • Discografie (Auswahl)
  • 1989: Seine größten Erfolge
  • 1992: Guten Tach
  • 1994: Katzeklo
  • 1998: Helge Live

  • Bibliografie
  • September 1992: Guten Tach, auf Wiedersehen. Autobiographie, 1. Teil bei Amazon bestellen
  • September 1994: Zieh dich aus, du alte Hippe bei Amazon bestellen
  • August 1995: Das scharlachrote Kampfhuhn. Kommissar Schneiders letzter Fall. bei Amazon bestellen
  • Januar 1996: Der Mörder mit der Strumpfhose. Kommissar Schneider wird zum Elch. bei Amazon bestellen
  • März 1999: Eiersalat - Eine Frau geht seinen Weg. bei Amazon bestellen
  • April 2001: Der Scheich mit der Hundehaarallergie. Kommissar Schneider flippt extrem aus. bei Amazon bestellen
  • März 2004: Aprikose, Banane, Erdbeer. Kommissar Schneider und die Satanskralle von Singapur. bei Amazon bestellen
  • 1. Juni 2005: Globus Dei. Vom Nordpol bis Patagonien. Ein Expeditionsroman. bei Amazon bestellen
  • 20. November 2006: Die Memoiren des Rodriguez Faszanatas. Bekenntnisse eines Heiratsschwindlers. bei Amazon bestellen
  • Helge Schneider
    Filmplakat
    Helge Schneider: Die Memoiren des Rodriguez Faszanatas
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Helge Schneider: Globus Dei
    Helge Schneider: Aprikose, Banane, Erdbeer. Kommissar Schneider und die Satanskralle von Singapur
    Helge Schneider: Der Scheich mit der Hundehaarallergie. Kommissar Schneider flippt extrem aus.
    Helge Schneider: Eiersalat - Eine Frau geht seinen Weg.
    Helge Schneider: Der Mörder mit der Strumpfhose. Kommissar Schneider wird zum Elch.
    Helge Schneider: Das scharlachrote Kampfhuhn. Kommissar Schneiders letzter Fall.
    Helge Schneider: Zieh dich aus, du alte Hippe
    Helge Schneider: Guten Tach, auf Wiedersehen. Autobiographie, 1. Teil

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper