Isabelle Huppert
* 16. März 1955 in Paris, Frankreich, als Isabelle Ann Huppert • Schauspielerin • Biographie • Filmografie • Adresse: c/o Artmedia-Varietes, 40, rue Francois ler, F-75008 Paris •
Isabelle Huppert Biographie Isabelle Huppert, 1955 in Paris geboren, nahm bereits mit 14 Jahren Schauspielunterricht am Pariser Konservatorium, spielte kleine Bühnenrollen und bewies ihr Talent in Molières Der Geizige.

Mit 16 erhielt sie ihre erste Filmrolle in Faustino ou le bel été (1971) von Nina Companeez, mit dem sie zusammen mit der Jungschauspielerin Isabelle Adjani über Nacht zum französischen Jungstar avancierte. 1973 brillierte Isabelle in Bertrand Bliers Die Ausgebufften an der Seite von Gérard Depardieu und Patrick Dewaere.

Für ihre Rolle in Der Richter und der Mörder wurde Isabelle 1975 mit dem Suzanne-Bianchetti-Preis ausgezeichnet.

Die Spitzenklöpplerin (1977) von Claude Goretta verhalf der ehrgeizigen Schauspielerin zu internationalem Ruhm. Sie drehte u. a. Violette Nozière (1978, Darstellerpreis in Cannes), Die Kameliendame (1980), Die Geschichte der Piera (1982) und Die Dämonen (1987). 1988 wurde Isabelle für Eine Frauensache bei den Filmfestspielen in Venedig mit dem Darstellerpreis als 'Beste Schauspielerin' ausgezeichnet. Seit 1983 hat sie eine Tochter, Lolita.


Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper