Jack N. Green
* 18. November 1946 in Kalifornien, USA als John Newton Green • Kameramann, Regiesseur • Biographie • Oscars • Filmografie •
Jack N. Green Biographie Seit 1997 setzte Green Mitternacht im Garten von Gut und Böse, Speed 2 - Cruice Control, Absolute Power und Twister ins rechte Bild. Zuvor erntete er große Anerkennung für sein Regiedebüt Traveller - Die Highway-Zocker, in dem er das Schicksal von Zigeunern schildert.

Green hatte einen entscheidenden Anteil an der heimeligen, kammerspielartigen Atmosphäre in Clint Eastwoods Die Brücken am Fluß, aber auch an Perfect World und den atemberaubenden Panoramen von Erbarmungslos, die ihm eine Oscar-Nominierung einbrachten.

Weitere Filme mit Jack N. Green: der in China gedrehte Little Panda von Christopher Cain, George Gallos Schneesturm im Paradies, Irwin Winklers Das Netz mit Sandra Bullock, Donner des Todes, Wie der Vater, so der Sohn und Getäuscht mit Goldie Hawn. Auch bei früheren Clint Eastwood-Filmen stand Green an der Kamera: Rookie - Der Anfänger, Weißer Jäger, schwarzes Herz, Pink Cadillac, Das Todesspiel, Bird und Heartbreak Ridge.

Am Anfang seiner Karriere arbeitete Green für Clint Eastwood als Kameraschwenker des berühmten Kameramanns Bruce Surtees an Filmen wie Ratboy, Pale Rider - Der namenlose Reiter, City Heat - Der Bulle und der Schnüffler, Der Wolf hetzt die Meute, Dirty Harry kommt zurück, Honkytonk Man und Firefox. Hinzu kommen Beverly Hills Cop - Ich lös' den Fall auf jeden Fall und Lockere Geschäfte.


Oscars
Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper