Jason Priestley
* 28. August 1969 in Vancouver, British Columbia, Kanada • Schauspieler, Regisseur • Biographie • Filmografie •
Jason Priestley Biographie Priestley ist in Vancouver, British Columbia, Kanada geboren und aufgewachsen. Er besuchte zunächst die Highschool, hatte danach aber kein Interesse mehr, auch noch einen College-Abschluß zu machen. Stattdessen "trat" er als weinendes Baby in einem Werbefilm seiner Mutter auf, schnupperte Showbusiness-Luft durch zahlreiche Auftritte in Werbespots und kanadischen Fernsehserien. Im zarten Alter von acht Jahren erhielt er bereits eine kleine Rolle in dem Fernsehfilm Stacey.

Er nahm bei verschiedenen Lehrern Schauspielunterricht und lernte schließlich am Pacific Actors Institute, einer renommierten Schule, zu Ende. Es folgten Gastauftritte in Fernsehserien wie Danger Bay, Mac Gyver, den Filmen Watchers und Caddo Lake. Er stand in Produktionen wie The Breakfast Club und Rebel Without A Cause auf der Bühne und wirkte in Fernsehfilmen wie Lies From Lotusland und Nobody's Child mit.

Sein erster großer Erfolg waren Auftritte in der Fernsehserie 21 Jump Street, die weitere Angebote aus den USA nach sich zogen, so etwa Engagements für Beans Baxter, Airwolf 2 oder Quantum Leap. Schließlich bekam er die Hauptrolle in den beiden Disney-Fernsehfilmen Teen Angel und Teen Angel Returns. Es folgten die Rolle des Todd Mahaffey in der NBC-Serie Sister Kate und schließlich der Durchbruch als Brandon in der US-Hit-Serie Beverly Hills, 90210, die auch in Deutschland Kultstatus erreichte. Das Engagement erhielt er übrigens aufgrund seines Erfolges bei Frauen. Tori Spelling, die Tochter des Produzenten Aaron Spelling hatte ihn gesehen und sich auf Anhieb in ihn verknallt.

1992 wählten ihn zwei US-Magazine zum Junggesellen mit dem größten Sex-Appeal. 1992 und 1994 erhielt er für seine Rolle als Brandon Walsh jeweils eine Golden Globe-Nominierung als bester Darsteller in einer Serie. Seit 1993 führte Jason Priestley auch bei einigen Episoden von Beverly Hills, 90210 Regie.

In der Komödie Calendar Girl, die in Deutschland nur auf Video erschien, spielt Priestley den leicht naiven Draufgänger Roy, der mit seinen besten Freunden auf der Suche nach Marilyn Monroe ist. Da der Star zunächst eine weitere Staffel des Teenager-Dauerbrenners Beverly Hills, 90210 vollenden musste, wurden die Dreharbeiten für sein Filmdebüt Calendar Girl kurzerhand um sechs Monate verschoben.

Regisseur George Pan Cosmatos holte das jugendliche Sexsymbol der 90er für die Rolle des Billy Breckenridge in dem Western Tombstone. Zum ersten Mal hatte der Teenie-Star Gelegenheit, an der Seite exzellenter Schauspieler, wie Kurt Russell, Val Kilmer, Dana Delany, Sam Elliot und Bill Paxton, mitzuwirken.

Jason Priestley ist momentan einer der beliebtesten US-Fernsehstars überhaupt. Besonders weibliche Fans verehren den smarten Hauptdarsteller der Kultserie Beverly Hills, 90210, in der er den sensiblen Brandon Walsh mimt. Auf sein Image angesprochen, sagt er: "Ich bin ein ganz normaler Typ, der jeden Tag zur Arbeit geht." Nur wie viele von denen bekommen 3 000 Briefe in der Woche?


Filmografie
• Dirk Jasper FilmstarLexikon
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper