Jennifer Love Hewitt
* 21. Februar 1979 in Waco, Texas, USA • Schauspielerin, Produzentin, Sängerin • Biographie • Filmografie • Foto-Galerie • Autogramm 1 •
Jennifer Love Hewitt Biographie Wohin auch immer man schaut, bzw. hört, ob im Fernsehen, im Kino oder im Radio: Jennifer Love Hewitt ist omnipräsent. Im US-Fernsehen spielt sie in der mit einem Golden Globe ausgezeichneten Serie Party of Five die Hauptrolle der Sarah Reeves, für die sie 1997 als Beste Schauspielerin mit einer Nominierung für den Young Star Award der Fachzeitung Hollywood Reporter belohnt wurde.

Nach dem enorm erfolgreichen Gruselthriller Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast, für den sie mit dem Blockbuster Entertainment Award als beliebteste weibliche Newcomerin ausgezeichnet wurde, war sie in Robert DeFrancos Independent-Film Telling You und in der Hauptrolle in Deborah Kaplans und Harry Elfonts Teeny-Komödie Can't Hardly Wait neben Ethan Embry, Peter Facinelli, Charles Korsmo, Lauren Ambrose und Seth Green zu sehen. Bereits abgedreht ist auch die Komödie The Suburbans, wo sie neben Ben Stiller die Managerin einer Plattenfirma spielt. Noch dieses Jahr wird sie nicht nur als ausführende Produzentin die Komödie Cupid's Love für New Line Cinema auf die Leinwand bringen, sondern auch die Hauptrolle darin übernehmen. Cupid's Love entstand nach einer eigenen Idee von Hewitt.

Neben der Schauspielerei verfolgt Jennifer Love Hewitt auch erfolgreich eine Karriere als Sängerin. Drei Solo-Alben hat sie bereits herausgebracht - 1992 die einschmeichelnde Balladensammlung Love Songs (mit diversen europäischen Single-Auskopplungen), 1994 das dance-orientierte Popalbum Let's Go Bang (auf Atlantic Records) und zuletzt 1996 Jennifer Love Hewitt (Atlantic), auf dem sich auch die Single-Hits No Ordinary Love, I Believe In ... und It's Good To Know I'm Alive befanden, letzterer auch aus dem Soundtrack zu der Komödie Hausarrest, in der sie neben Jamie Lee Curtis und Jennifer Tilly spielte.

Geboren am 21. Februar 1979 im texanischen Waco wuchs Hewitt als Tochter eines Schauspielerehepaares quasi im Showgeschäft auf. Als Neunjährige war sie bereits festes Ensemble-Mitglied des Texas-Show Teams, mit dem sie auch auf Rußland-Tournee ging. Exakt an ihrem zehnten Geburtstag übersiedelte die Familie nach Los Angeles, wo Hewitt als Kinderdarstellerin in Werbeclips Karriere machte.

Ihr Debüt in einer Fernsehshow gab sie in Kids Incorporated des Disney-Channels, wo sie in zwei aufeinanderfolgenden Jahren sang und tanzte. Später hatte sie Rollen in Serien wie Steven Bochco's The Byrds Of Paradise (ABC), der Abenteuerserie McKenna (ABC), und der Sitcom Shaky Ground (Fox). Im Kino war sie in kleineren Rollen in Trojan War, in Sister Act 2 - In göttlicher Mission und in Hausarrest zu sehen. Darüber hinaus moderierte sie auf MTV eine Reihe von Specials zum Thema True Tales Of Teenage Trauma und True Tales Of Teen Romance.

1996 wurde Jennifer Love Hewitt als Sprecherin für das Sears & Seventeen Magazine Peak Performance Scholarship Program gewählt, das in seinem Kursen jungen Frauen Selbstbewußtsein beibringen und Karriermöglichkeiten aufzeigen will.


Discografie
Filmografie
• Dirk Jasper FilmstarLexikon
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper