Jim Mitchell
* in USA als James D. Mitchell • Special Effects, Visual Effects • Biographie • Filmografie •
Jim Mitchell Biographie Seine Karriere begann Jim Mitchell bei Interface Video, einem der größten Postproduktions-Unternehmen in den USA mit dem Firmensitz in Washington, D.C. In den sechs Jahren seiner Tätigkeit bei Interface arbeitete er als Leiter der Animations- und Spezial-Effects-Abteilung an zahlreichen Projekten, die Computergrafiken, Motioncontrol, Blue-Screen-Compositing und Liveaction kombinierten, er arbeitete aber auch mit Realfilm.

Jim Mitchell arbeitet seit 1990 bei Industrial Light & Magic (ILM) und spielte eine tragende Rolle bei der Entwicklung der Computer-Effekte von Jurassic Park (1993), Der Tod steht ihr gut (Death Becomes Her, 1992) und Terminator 2 - Tag der Abrechnung (1991). Jeder der Filme gewann jeweils einen Oscar für die visuellen Effekte.

Für Tim Burton hat Mitchell als Leiter der visuellen Effekte zuvor bereits an Mars Attacks! (1996) gearbeitet. Seine letzten Arbeiten umfassen October Sky (1999) und Mein großer Freund Joe (1998), für den er eine Oscar-Nominierung erhielt. Bei ILM arbeitete er außerdem an Eraser (1996), Die Maske (The Mask, 1994) und Jumanji (1995).


Oscars
Filmografie
• Dirk Jasper FilmstarLexikon
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper