Interview mit Johannes B. Kerner
Johannes B. Kerner Johannes B. Kerner startete mit dem erfolgreichen Jahresrückblick "Menschen 97" und ist seit 1997 Moderator des "ZDF Sportstudio" und der "Johannes B. Kerner-Show", die seit Januar 2002 viermal wöchentlich im ZDF zu sehen ist. Seit 1998 ist er ZDF-Live-Reporter für Fußball und wird bei der Fußball-WM 2002 in Südkorea und Japan für das ZDF dabei sein. Frage: Herr Kerner, was - glauben Sie - macht die "Johannes B. Kerner-Show" zur Nr. 1 des deutschen Fernsehtalks?

Johannes B. Kerner: Es gibt keine simple Formel, die man einfach Show für Show anwenden müsste - das wäre auch zu langweilig. Wir wollen nur das einlösen, was wir versprechen: gute Unterhaltung. Dabei st die "Johannes B. Kerner-Show" nicht allein Johannes B. Kerner. Für die Vorbereitung der Show leistet meine Redaktion perfekte Arbeit. Bei der Suche nach Themen trägt uns die journalistische Neugier. Immer wenn es dann in der Show gelingt, den Menschen hinter dem "Promi" sichtbar zu machen, aufregende Lebensgeschichten zu beleuchten, aber auch Unbekannte zu Wort kommen zu lassen, die Bewegendes zu erzählen haben, haben wir das geschafft, was wir wollen. Und wir freuen uns darüber, dass unsere Arbeit von den Zuschauern honoriert wird.

Frage: Was darf sich der ZDF-Zuschauer davon versprechen, wenn er Sie viermal die Woche sehen kann?

Johannes B. Kerner: Alle Freunde des informativen Gesprächs werden auch weiterhin auf ihre Kosten kommen. Die bewährten Bausteine, die seit viere Jahren den Charakter der Show prägen, haben wir beibehalten. Es geht um Themen, die bei den Zuschauern ankommen: Prominente und unbekannte Menschen werden eingeladen. Natürlich werden wir mit vier Sendeterminen wöchentlich schneller auf aktuelle Ereignisse reagieren. Den "JBK-Zuschauer" erwartet also, kurz gesagt, Folgendes: gute Unterhaltung, Information, bewegende Momente und großer Spaß.

Frage: Sie gelten auch als einer der beliebtesten Sportreporter Deutschlands. Was lieben Sie an diesem Beruf?

Johannes B. Kerner: Als ehemaliger Aktiver bin ich dem Sport immer treu geblieben: Sport ist meine Leidenschaft. Am Beruf des Sportreporters fasziniert mich vor allem die ehrliche Atmosphäre, in der man sich bewegt. Live vor Ort dabei zu sein, und diese Live-Atmosphäre den Zuschauern zu Hause auch zu vermitteln, ist besonders reizvoll. Ich freue mich jetzt schon sehr darauf, die Fußball-WM 2002 in Südkorea und Japan als Reporter zu begleiten.

Dirk Jasper FilmLexikon
© ZDF © 1994 - 2010 Dirk Jasper