Julia Stiles

* 28. März 1981 in New York, New York, USA • Schauspielerin, Produzentin • Biographie • Oscars • Filmografie • Adresse: c/o ICM, 8942 Wilshire Boulevard, Beverly Hills, CA 90211 • Foto-Galerie •

Biographie Obwohl schon seit Jahrhunderten verstorben, war Englands bedeutendster Literat der treibende Motor in der Filmkarriere der jungen Schauspielerin. William Shakespeares Der Widerspenstigen Zähmung, im High School-Milieu angesiedelt und modernisiert zu 10 Dinge, die ich an dir hasse, hat die 19-jährige auch in Deutschland bekannt gemacht. Grund genug, Shakespeare auch in zwei weiteren modernen Adaptionen treu zu bleiben.

In Michael Almereydas Hamlet war Stiles als Ophelia neben Ethan Hawke, der die Titelfigur spielt, zu sehen. Unterstützt wird sie von Diane Venora als Gertrude, Bill Murray als Polonius und Sam Shepard als Geist.

In O schließlich ist sie als Desi der Stachel im Herzen von Mekhi Phifers Odin (alias Othello), der dieses Mal an der High School Mittelpunkt einer Intrige wird.

Stiles' Aufstieg im Filmgeschäft begann mit einer kleinen Rolle in Billy Hopkins' Schüler-Drama I Love You, I Love You Not, in dem Claire Danes und Jude Law die Hauptrollen spielten, und Alan J. Pakulas Thriller Vertrauter Feind, bevor sie 1998 mit ihrer Darstellung in Michael Steinbergs Indie Wicked auf dem Sundance Film Festival erstmals Aufsehen erregte.

Robert Redfords Independentplattform blieb ihr ebenfalls im folgenden Jahr wohlgesonnen, als ihr Drehbuch The Anarchist's Daughter zu den auserwählten Skripts im Sundance Institute's Writers Lab gehörte. Nach Wicked trat Stiles neben Dana Delany und Rosie O'Donnell 1998 in Wide Awake auf, mit der M. Night Shyamalan, ein Jahr vor seinem Welthit The Sixth Sense, seinen zweiten Film inszenierte.

Für ihre Rolle in Save the Last Dance wurde sie gleich für zwei MTV Movie Awards nominiert. Für MTV und Marc Platt Productions entwickelt sie das Projekt Your Life is now, an dem sie als Schauspielerin und Produzentin mitwirken will.

Zudem hat sie die Rechte an dem auf einem Oscar-Wilde-Stück basierenden Skript "Lady Windermere's Fan" optioniert. Julia Stiles war in David Mamets State & Main zu sehen, der einen National Board of Review Award für das Beste Schauspielerensemble erhielt.

Sie wird demnächst in Carolina (2003) mit Alessandro Nivola und Shirley MacLaine zu sehen sein. Großes Kritikerlob erntete Stiles für ihre Rolle in Patrick Stettners The business of strangers (2001) mit Stockard Channing, der auf dem Sundance Film Festival und dem Toronto International Film Festival gefeiert wurde.

Den Anfang nahm Stiles' Karriere als Schauspielerin aber auf New Yorker Bühnen. Am La Mama Theater und am Kitchen Theater war sie in einer Reihe von Aufführungen zu sehen, darunter in Every Newt Burman, Matthew: School Of Life und kürzlich in Mac Welmanns The Sandalwood Box.

Darüber hinaus absolvierte sie einige Auftritte vor Fernsehkameras, darunter neben Ellen Barkin und Oprah Winfrey im ABC/Harpo Films-Special Before Women Had Wings, vor allem aber in der erfolgreichen NBC-Miniserie The Sixties.

Julia Stiles ist Sprecherin der Stiftung Families of Freedom, die Gelder sammelt, um die Ausbildung von Kindern der Opfer der Anschläge des 11. September zu unterstützen.

Die junge Darstellerin lebt in Manhattan, wo sie im Mai 1999 ihren Abschluss an der Professional Children's School machte.


Filmografie
  • 26. Dezember 1993: (TV-Serie: Ghostwriter, Episode: Who Is Max Mouse?) (Gastauftritt)
  • 1996: I Love You, I Love You Not (I Love You, I Love You Not)
  • 19. September 1996: (TV-Serie: Promised Land, Episode: The Secret) (Gastauftritt)
  • 1997: Vertrauter Feind
  • 17. Februar 1992: Chicago Hope (Gastauftritt)
  • 1997: (TV: Before Women Had Wings)
  • 1998: Bad Girl - Mord ist keine Lösung (Wicked)
  • 1998: (Wide Awake)
  • 1999: (TV-Miniserie: The Sixties)
  • 1999: 10 Dinge, die ich an dir hasse
  • 2000: Den einen oder keinen
  • 2000: Hamlet
  • 2000: (O)
  • 12. Januar 2000: Save The Last Dance
  • 2000: (State And Main)
  • 31. August 2001: O
  • 2001: (The Business of Strangers)
  • 14. Juni 2002: Die Bourne Identität
  • 2003: Gelegenheit macht Liebe
Julia Stiles
Julia Stiles in '10 Dinge, die ich an dir hasse'
Filmplakat zu '10 Dinge, die ich an dir hasse'
Julia Stiles in 'Den Einen oder Keinen'
Julia Stiles in 'Den Einen oder Keinen'
Julia Stiles in 'Hamlet'
Julia Stiles in 'Save the last Dance'
Julia Stiles in 'O'
Julia Stiles in 'O'
Julia Stiles in 'Gelegenheit macht Liebe'
Filmplakat zu 'Gelegenheit macht Liebe'

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper