Kate Winslet

* 5. Oktober 1975 als Kate Elizabeth Winslet in Reading, Berkshire, England, UK (GoogleMaps) • Schauspielerin • Biographie • Oscars • Filmografie •

Kate Winslet wuchs in einer Schauspieler-Familie auf und stand schon im zarten Alter von 13 Jahren im britischen Fernsehen vor der Kamera. Die gebürtige Engländerin Kate Winslet verfügt auch über beachtliche Bühnenerfahrung und trat in verschiedenen britischen TV-Serien auf. Dies kommt ihr sicherlich zugute, denn in ihrer kurzen Karriere hat sie schon mehrere Oscar-Nominierungen eingesammelt, dazu noch einige äußerst erfolgreiche Filme gedreht.

Mit 17 Jahren hatte Kate Winslet ihren internationalen Durchbruch in dem Peter Jackson-Drama Heavenly Creatures, in dem sie einen Teenager spielt, dessen intensive Freundschaft mit einer fantasievollen Schulkameradin zu einem Mord führt. Nicht ganz so erfolgreich war ihr Auftritt in Michael Gottliebs Knightskater (1995), der in Deutschland kaum bekannt wurde.

Die Hoffnungen, die nach dem furiosen Debüt in sie gesetzt wurden, erfüllte sie 1996 wieder mit ihrer Darstellung der ungestümen Marianne Dashwood in Ang Lees Meisterwerk Sinn und Sinnlichkeit an der Seite von Emma Thompson, eine Rolle, für die Kate Winslet eine Oscar- und eine Golden Globe-Nominierung bekam sowie mit dem BAFTA und dem Screen Actors Guild Award ausgezeichnet wurde.

Kate Winslet stand danach als herzliche, entschlossene Sue Bridehead mit Christopher Eccleston in Michael Winterbottoms Film Herzen in Aufruhr vor der Kamera und bekam weltweites Lob. Danach spielte sie die qualvoll leidende Ophelia in der Kenneth Branagh-Version von Hamlet.

Unvergessen ist auf jeden Fall ihr nächster Auftritt als Rose im James Cameron-Drama Titanic an der Seite von Leonardo DiCaprio. Mit erst 22 Jahren war Kate Winslet jetzt die jüngste Schauspielerin, die in diesen Alter bereits für zwei Oscars nominiert war.

Im Jahr 1998 spielte Kate Winslet die Hauptrolle in Marrakesch von Gillies MacKinnon. Ein Jahr später stand sie Ruth Barron mit Harvey Keitel in Jane Campions komischem Drama Holy Smoke vor der Kamera.

Danach war sie in Philip Kaufmans Kostümfilm-Drama Quills - Macht der Besessenheit zusammen mit Geoffrey Rush, Joaquin Phoenix und Michael Caine zu sehen.

Für das Portrait der jungen Iris Murdoch in Richard Eyres Film Iris wurde Kate Winslet zum dritten Mal für den Oscar nominiert. Außerdem bekam sie dafür auch je eine Golden Globe- und BAFTA-Nominierung.

Kurz davor spielte sie die weibliche Hauptrolle in Michael Apteds Film Enigma - Das Geheimnis, einem Spionage-Drama über das Dechiffrieren von Geheim-Kodes im Zweiten Weltkrieg, und drehte danach den Film Das Leben des David Gale mit Kevin Spacey.

Für die Rolle der sonderlichen Clementine in Vergiss mein nicht! färbt sich Kate Winslet ihre Haare blau und orange ? und wird wieder für den Oscar, den Golden Globe und den BAFTA nominiert.

Kate Winslet spielte außerdem, an der Seite von Johnny Depp, die weibliche Hauptrolle in dem für den Oscar nominierten Film Wenn Träume fliegen lernen, and war in Romance and Cigarettes, einem Film-Musical von John Turturro, zu sehen.

Zu ihren beiden letzten Filmen gehören Das Spiel der Macht mit Jude Law and Sean Penn, bei dem Steven Zaillian Regie führte, und Little Children unter der Regie von Todd Field.

Im Herbst 2000 wurde Kate Winslets Tochter Mia geboren.


Interviews
Oscar
Kate Winslet
Filmplakat
Filmplakat
Filmplakat
Filmplakat
Filmplakat
Filmplakat
Filmplakat
Filmplakat
Filmplakat

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper