Keanu Reeves

* 2. September 1964 als Keanu Charles Reeves in Beirut, Libanon • Schauspieler • Biographie • Filmografie •

Biographie Keanu Reeves zählt zu den begehrtesten und meistbeschäftigten Stars in Hollywood. In der Branche genießt er den Ruf, sich voll und ganz für seine immer sorgfältig ausgewählten Rollen zu engagieren.

Keanu Charles Reeves wurde am 2. September 1964 in Beirut geboren, er wuchs in Kanada auf. Seine Ausbildung als Schauspieler absolvierte er an der 'High School for the Performing Arts' in Toronto. Sein Theaterdebüt gab er in Shakespeares Der Sturm in Lenox, Massachusetts.

In Tim Hunters düsterem, verstörendem Jugenddrama Das Messer am Ufer machte Keanu Reeves als schauspielerisches Talent auf sich aufmerksam. Die Kritiker hatte er wenig später mit seiner Rolle als unerfahrener, der Defloration durch die durchtriebene Marquise de Merteuil anheimfallender Jüngling in Stephen Frears' Kostümdrama Gefährliche Liebschaften endgültig auf seiner Seite, ehe er seiner Generation mit der Rolle des Luftgitarre spielenden Ted in der enorm erfolgreichen Teenie-Komödie Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit eine ironische Kultfigur bescherte. In Ron Howardss Liebeserklärung an die moderne Großstadtfamilie, Eine Wahnsinnsfamilie, porträtiert er kurz darauf einen abgedrehten jungen Stock-Car-Rennfahrer.

In Kathryn Bigelows Surfer-Thriller Gefährliche Brandung übernahm er 1991 seine erste Hauptrolle in einem Actionfilm. Gus van Sants melancholisches Road Movie My Own Private Idaho folgte noch im selben Jahr.

Als nächstes war Keanu Reeves in Alfonso Araus Nachkriegsdrama Dem Himmel so nah zu sehen. Für Keanu Reeves bot Dem Himmel so nah die Chance, eine Rolle zu spielen, die sich eindeutig von den Rollen in seinen Filmen Speed und Vernetzt unterschied.

"Dieser Film ist das genaue Gegenteil der beiden vorherigen", sagte Keanu Reeves. "Hier geht es um Leidenschaft und Herz und Sehnsucht." Weiter sagt er: "Ich wollte unbedingt eine Liebesgeschichte drehen, etwas voller Herz und Sinnlichkeit." Als Paul Sutton verkörpert er die Qualitäten eines typischen Filmhelden, ist stark und abenteuerlich, aber gleichzeitig auch sehr verletzlich.

Zu seinen Projekten in 1995 gehörten Steven Baigelmans Independent-Produktion Minnesota, außerdem hatte er die Hauptrolle in dem 20th Century Fox-Film Außer Kontrolle unter der Regie von Andrew Davis übernommen.

Seine Rückkehr zum krachenden Special-Effects-Kino vollzog Keanu Reeves 1997 mit Matrix, einem der größten Kassenfüller der Spielzeit 1999.

2003 beherrschte Keanu Reeves die Leinwände in dem mit Spannung erwarteten Matrix Revolutions (The Matrix Revolutions), dem Schlusskapitel der "Matrix"-Trilogie und Fortsetzung von Matrix Reloaded (The Matrix Reloaded). Begeisterte Kritiken verbuchte er auch für seine Nebenrolle in der romantischen Komödie Something's Gotta Give" (Was das Herz begehrt) mit Jack Nicholson und Diane Keaton.


Filmografie
  • 1982: TV-Serie: (Going Great). Gastgeber in der 3. Staffel
  • 1985: TV-Film: Frei für eine neue Liebe (Letting Go). Rolle: Stereo Teen #1
  • 1985: (One Step Away). Rolle: Ron Petrie
  • 1986: Bodycheck (Youngblood). Rolle: Heaver
  • 1986: TV-Film: Verraten und verkauft / Local 3225 (Act of Vengeance). Rolle: Buddy Martin
  • 1986: Young Again (Young Again). Rolle: Michael Riley mit 17
  • 1986: Das Messer am Ufer (River's Edge) Regie: Tim Hunter. Rolle: Matt
  • 1986: TV-Film: (Under the Influence). Rolle: Eddie Talbot.
  • 1986: TV-Film: Abenteuer im Spielzeugland / Lisa im Spielzeugland (Babes In Toyland) Regie: Clive Donner. Rolle: Jack.
  • 1986: Träume werden wahr (Flying / Dream To Believe / Teenage Dream). Regie: Paul Lynch. Rolle: Tommy
  • 1986: TV-Film: Young Streetfighters / Terror an der Highschool (Brotherhood Of Justive). Rolle: Derek
  • 1988: Eine verrückte Reise durch die Nacht (The Night Before). Rolle: Winston Connelly
  • 1988: The Last Song (Permanent Record) Regie: Marisa Silver. Rolle: Chris Townsend
  • 1988: Der Prinz von Pennsylvania (The Prince Of Pennsylvania) Regie: Ron Nyswaner - Rolle: Rupert Marshetta
  • 1988: Gefährliche Liebschaften
  • 1988: Eine verrückte Reise durch die Nacht (The Night Before) Regie: Thom Eberhardt - Rolle: Winston Connelly
  • 1989: Bill und Teds verrückte Reise durch die Zeit (Bill & Ted's Excellent Adventure) Regie: Stephen Herek. Rolle: Ted
  • 1989: Eine Wahnsinnsfamilie (Parenthood) Regie: Ron Howard. Rolle: Stock-Car-Rennfahrer
  • 1989: TV-Film: (Life Under Water). Rolle: Kip
  • 1990: Ich liebe Dich zu Tode (I Love You To Death) Regie: Lawrence Kasdan. Rolle: Marlon James
  • 1990: Julia und ihre Liebhaber (Aunt Julia And The Scriptwriter / Tune In Tomorrow) Regie: Jon Amiel. Rolle: Martin Loader
  • 1990: TV-Serie: (Bill & Ted's Excellent Adventures). Rolle: Stimme von Ted Logan
  • 1991: Gefährliche Brandung
  • 1991: Bill und Ted's verrückte Reise in die Zukunft (Bill & Ted's Bogus Journey) Regie: Peter Hewitt. Rolle: Ted
  • 1991: My Private Idaho (My Own Private Idaho) Regie: Gus van Sant. Rolle: Scott Favor
  • 1991: (Prividence). Rolle: Eric
  • 1991: Video: (Captivated '92: The Video Collection; Segment "Rush, Rush"). Rolle: Jim
  • 1992: Bram Stoker's Dracula (Bram Stoker's Dracula). Regie: Francis Ford Coppola. Rolle: Jonathan Harker
  • 1992: Viel Lärm um nichts (Much Ado About Nothing) Regie: Kenneth Branagh. Rolle: Don John
  • 1993: Even Cowgirls get the Blues (Even Cowgirls Get The Blues) Regie: Gus van Sant. Rolle: Julian
  • 1993: Little Buddha (Little Buddha) Regie: Bernardo Bertolucci. Rolle: Prinz Siddhartha
  • 1994: Speed
  • 1995: Vernetzt - Johnny Mnemonic
  • 1995: Dem Himmel so nah
  • 1995: Minnesota Regie: Steven Baigelman
  • 1995: Außer Kontrolle
  • 1997: Wie ich zum ersten Mal Selbstmord beging (The Last Time I Committed Suicide). Rolle: Harry
  • 1998: Im Auftrag des Teufels
  • 31. März 1999: Matrix
  • 1999: (Me And Will). Rolle: Dogstar
  • 2000: (The Watcher). Rolle: David Allen Griffin
  • 11. August 2000: Helden aus der zweiten Reihe
  • 8. September 2000: The Watcher
  • 19. Januar 2001: The Gift - Die dunkle Gabe
  • 16. Februar 2001: Sweet November
  • 14. September 2001: Hardball
  • 16. Mai 2003: Matrix Reloaded
  • 2003: Matrix Revolutions (The Matrix Revolutions). Rolle: Neo
  • 12. Dezember 2003: Was das Herz begehrt. Rolle: Julian Mercer
  • 2005: (Thumbsucker). Rolle: Dr. Perry Lyman
  • 17. Februar 2005: Constantine
  • Keanu Reeves
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper