Kevin Kline

* 24. Oktober 1947 in St. Louis, Missouri, USA, als Kevin Deleney Kline • Schauspieler, Regisseur • Biographie • Interviews • Oscars • Filmographie • Adresse: Kevin Kline c/o Creative Artists Agency, 9830 Wilshire Boulevard, Beverly Hills, CA 90212, USA •

Kevin Kline ist der Sohn einer katholischen Mutter und eines jüdischen Schallplattenhändlers. Kevin Kline ging auf eine katholische Schule und wurde dort von Mönchen unterrichtet. Seine Mutter drängte ihn zum Klavierunterricht. Zwar stand Kevin Kline zu der Zeit mehr auf Football, doch er belegte als Hauptfach Musik am College in Indiana und spielte dort erstmals in einer Theatergruppe mit. Begeistert wie er war, ließ er sich jeweils drei Stunden schminken, um dann als blutender Krieger in Macbeth ganze 150 Sekunden auf der Bühne zu stehen.

In New York wurde er an der "Juillard School" aufgenommen, nach der Ausbildung ging er mit der "Acting Company" der Schule auf Tournee durch die Provinz.

Er gehörte zu den Gründungsmitgliedern von "John Housemans The Acting Company". Mit diesem Ensemble debütierte er am Broadway in Tschechows Bühnenstück Drei Schwestern. Am Broadway trat er auch in Die Bettleroper und Hal Prince' Theaterstück On The Twentieth Century auf. Für letztere Rolle wurde er mit dem "Tony" und dem "Drama Desk Award" ausgezeichnet. Die gleichen Preise gewann er auch für The Pirates Of Penzance.

Weitere Bühnenrollen spielte er in Shaws Stück Helden und Michael Wellers Bühnenstück Loose Ends. Später wurde er am "Lincoln Center Theatre" für seine Leistung in Tschechows Theaterstück Iwanow gefeiert. In zwei aufsehenerregenden Inszenierungen spielte er den Hamlet am "Public Theatre" in New York - in den Jahren 1986 und 1990. Bei letztere führte er außerdem Regie, und er inszenierte sie anschließend auch für die PBS-TV-Reihe "Great Performance". Im Rahmen des "New York Shakespeare Festival" war er außerdem in den Titelrollen von König Richard III. und König Heinrich V. zu sehen, als Benedick in Viel Lärm um Nichts und als Vincentio in Maß für Maß.

Am "Shakespeare Theatre" in Washington, D.C., wurde Kevin Kline mit dem "Shakespeare-Preis" für klassisches Theater ausgezeichnet. Daneben hat er zweimal den Off-Broadway-Preis "Obie" gewonnen.

Der Oscar-Preisträger Kevin Kline gründet sein Renommee auf Erfolge sowohl im Kino als auch am Theater. Den Oscar gewann er für seine Nebenrolle in Ein Fisch namens Wanda. Außerdem wurde er für seine Auftritte in Sophies Entscheidung, Dave, In & Out und Lieblingsfeinde - Eine Seifenoper für den "Golden Globe" nominiert. Den "IFP-Gotham Award" erhielt er für seine Darstellung in Der Eissturm.

Kevin fühlt sich weiterhin vor der Kamera nicht zu Hause, und er steht dem Starkult äußerst skeptisch gegenüber, legt auch größten Wert darauf, sein Privatleben abzuschirmen: das teilt er seit Jahren mit der 15 Jahre jüngeren Phoebe Cates.


Interviews
Oscars
Filmografie
  • 1982: Sophies Entscheidung (Sophie's Choice)
  • 1983: The Pirates Of Penzance
  • 1983: He Makes Me Feel Like Dancin'
  • 1983: Der große Frust
  • 1985: Silverado (Silverado)
  • 1986: Liebe ist nur eine Illusion (Violets Are Blue)
  • 1987: Schrei nach Freiheit (Cry Freedom)
  • 1987: (TV: The Grand Knockout Tournament)
  • 1988: Ein Fisch namens Wanda (A Fish Called Wanda)
  • 1989: Im Zeichen der Jungfrau (January Man)
  • 1990: Ich liebe Dich zu Tode (I Love You To Death)
  • 1990: (TV: Hamlet) (Regie)
  • 2. August 1990: TV-Serie: (Cheers, Episode: Woody Or Won't He)
  • 1991: Grand Canyon - Im Herzen der Stadt (Grand Canyon)
  • 1992: Chaplin (Chaplin)
  • 1993: Der Nußknacker (The Nutcracker) (nur Stimme)
  • 1993: Dave (Dave)
  • 1994: Princess Caraboo (Princess Caraboo)
  • 1995: French Kiss
  • 1996: Shakespeare's Children (Dokumentation)
  • 1996: Der Glöckner von Notre Dame (nur Stimme)
  • 1996: Looking For Richard
  • 19. September 1997: In & Out
  • 1997: Der Eissturm
  • 24. Januar 1997: Wilde Kreaturen
  • 21. Oktober 1999: Ein Sommernachtstraum
  • 2. Juli 1999: Wild Wild West
  • 31. März 2000: Der Weg nach El Dorado
  • 2001: DVD: Beziehungen und andere Katastrophen (The Anniversary Party). Rolle: Cal Gold
  • 2. November 2001: Das Haus am Meer
  • 14. Januar 2002: Nix wie raus aus Orange County
  • 2002: Video: (The Hunchback of Notre Dame II). Rolle: Stimme von Phoebus
  • 2002: (The Emperor's Club). Rolle: William Hundert
  • 2. Juli 2004: De-Lovely - Die Cole Porter Story
  • 10. Februar 2006: Der Rosarote Panther
  • 2006: (A Prairie Home Companion). Rolle: Guy Noir
  • Oscar
    Kevin Kline
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper