Klaus J. Behrendt
* 7. Februar 1960 in Hamm, Westfalen, Deutschland • Schauspieler • Biographie • Interviews • Filmografie •
Klaus J. Behrendt Biographie Harte Schale und Kern mit Herz - Klaus J. Behrendt ist ein Mann, der auch Gefühle zeigen kann. Dieses Markenzeichen hat ihn zu einem der beliebtesten und meistbeschäftigten Schauspieler unserer Zeit gemacht. Als Kölner Tatort-Kommissar Max Ballauf feierte er seinen bislang größten Erfolg.

Klaus J. Behrendt kam 1960 in Hamm/Westfalen zur Welt und schloß zunächst eine Lehre als Bergmechaniker ab. 1981 ging er nach Hamburg und besuchte drei Jahre lang die Schauspielschule Hedi Höpfner. In dieser Zeit trat er auch am Schauspielhaus Bremen auf, wo er u.a. als Danton und in Aufführungen von Die Möwe und Drei Schwestern zu sehen war. 1984 gab Behrendt, der nach eigenen Worten "immer auf die Leinwand oder den Bildschirm, nicht auf die Bühne" wollte, sein Debüt vor der Kamera in dem ZDF-Mehrteiler Von einem, der auszog.

Der erste große Erfolg kam 1989 in der Rolle des Jupp Kowalla in Klaus Emmerichs Bergbau-Saga Rote Erde II. Seither ist Behrendt immer wieder in Hauptrollen in Fernsehspielen und tragenden Gastrollen in Fernsehserien wie Großstadtrevier, Ein Fall für zwei, Derrick, Der Alte und Wolffs Revier zu sehen gewesen.

An der Seite von Götz George und Martina Gedeck glänzte Behrendt in der Ost-West-Serie Schulz & Schulz. 1990 stand Behrendt erstmals für Regisseur Kaspar Heidelbach für die Familienserie Das Nest vor der Kamera. Seither haben die beiden ihre Zusammenarbeit mit wachsendem Erfolg fortsetzen können. Der erste Höhepunkt war 1991 der Mehrteiler Leo und Charlotte und dann ab 1991 die Düsseldorfer Tatort-Krimis, in denen Behrendt erstmals als Max Ballauf zu sehen war, damals noch als Assistent von Martin Lüttge alias Bernd Flemming und Partner von Roswitha Schreiner alias Miriam Koch. Insgesamt elf Mal hat Behrendt diese Rolle gespielt. Ab 1993 war Behrendt als Ermittler Alexander Stein auch Hauptdarsteller in der erfolgreichen Kriminalserie A.S..

1997 folgte die verdiente Beförderung zum Tatort-Kommissar. Mit Willkommen in Köln feierte Klaus J. Behrendt zusammen mit Partner Dietmar Bär alias Freddy Schenk einen spektakulären Erfolg bei Presse und Publikum und machte die Domstadt nach fast 25jähriger Tatort-Abstinenz zu einem Hauptschauplatz für deutsche Kriminalunterhaltung.

Klaus J. Behrendt lebt zur Zeit in Berlin.


Interviews
Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper