Lloyd Bridges ?
* 15. Januar 1913 in San Leandro, Kalifornien, USA • ? 10. März 1998 in Kalifornien, USA • Schauspieler • Biographie • Filmografie •
Lloyd Bridges Biographie Lloyd Bridges studierte zuerst Jura und wollte Anwalt werden, an der Universität wurde er aber Mitglied der Theatergruppe und wurde Berufsschauspieler. Er spielte zuerst durch die US-Provinz bis er 1937 in Othello am Broadway arbeiten konnte, dort lernte er auch seine spätere Frau Dorothy kennen. 1943 erhielt er seinen ersten Filmvertrag bei Columbia, jedoch spielte er nur in einigen B-Filmen mit. Danach erhielt er einige bessere Rollen.

Während der Hetzkampagne von McCarthy in den 50er Jahren bekannte er sich zu seiner Mitgliedschaft in der KP. Um ungeschoren davonzukommen, denunzierte er eine Reihe von Kollegen und beraubte sie damit ihres Berufes und ihrer Existenz.

Den Höhepunkt seiner Popularität erreichte er von 1957 an mit der TV-Serie Abenteuer unter Wasser in der Rolle des Mike Nelson mit genau 155 TV-Folgen. Als treusorgendes Familienoberhaupt verschaffte Lloyd seinem damals achtjährigen Sohn Jeff einen kleinen Part in der Serie. Damit trat dieser in die Fußstapfen seines Vaters - und seines älteren Bruders: Auch Beau Bridges stand bereits als Siebenjähriger das erste Mal vor der Kamera.

1962 bis 1963 lief seine Lloyd Bridges Show im US-Fernsehen. In den 60er und 70er Jahren konzentrierte er sich schwerpunktmäßig auf TV-Serien: 1970 - 1971: San Francisco Airport. 1975: Joe Forrester. 1977: Roots. 1982: Grace Kelly. 1990: Capitol News.

Erst in den 80er Jahren kehrte er erfolgreich in einer Reihe von Komödien wieder ins Kino zurück. Der Senior des Bridges-Clans heiratete 1938 seine Bühnenpartnerin Dorothy Simpson, mit der er drei Kinder hat: die Schauspieler Beau und Jeff sowie eine Tochter.


Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper