Maggie Cheung
* 20. September 1964 als Man Yuk in Hongkong • Schauspielerin • Biographie • Interviews • Filmografie •
Maggie Cheung Biographie Geboren wurde die international bekannte Schauspielerin am 20. September 1964 in Hongkong. Sie stammt aus einer Diplomatenfamilie, mit der sie 1972 nach Kent in England übersiedelte, wo Maggie ihre Jugend verbrachte. Nach dem Schulabschluß arbeitete sie zunächst in einer Buchhandlung, doch ihre Abenteuerlust trieb sie aus England fort.

1982 entschloß sich die junge Frau zu einer Reise in die Heimat, von der sie nicht nach England zurückkehrte. In Hongkong begann sie als Model zu arbeiten und trat in diversen Werbespots auf, um sich so über Wasser zu halten. Während der Dreharbeiten zu einem Spot lernte sie den Starphotographen Yonfan kennen, der ihr zum Durchbruch verhalf.

Ihre Eintrittskarte in die Filmbranche war der zweite Platz des Miss Hongkong-Schönheitswettbewerbes, den sie mit neunzehn Jahren gewann und bereits ein Jahr später stand die junge Frau vor der Kamera. Sie debütierte mit einigen Fernsehproduktionen, schaffte aber sehr schnell den Sprung auf die Kinoleinwand. Ihr erster Film Prince Charming unter der Regie von Hongkongs Schock-maitre Wong Jing machte sie zu einem begehrten Star.

Innerhalb von zwölf Jahren drehte Maggie Cheung 74 Filme, zwölf davon allein im Jahre 1988.

Ihren ersten bedeutenden Preis, einen Hong Kong Film Academy Award, gewann die Schauspielerin 1989 für ihre Leistungen in A Fishy Story. Ein Jahr später erhielt sie den taiwanesischen Golden Horse Award für ihre Hauptrolle in dem Emigrantenmelodram Full Moon in New York.

Als beste Darstellerin bekam sie auf der Berlinale 1992 den Silbernen Bären für ihre Rolle als Stummfilmdiva Ruan Lingyu in Actress.


Interviews
Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper