Interview mit Marc Hosemann
Marc Hosemann Marc Hosemann spielt in Long Hello And Short Goodbye die Rolle des "Ben".

Frage: Welche Rolle spielt der Ben?

Marc Hosemann: Ben ist ein Einbrecher, ein Panzerknacker, jemand, der nicht viel sagt. Nach zwei Jahren Knast lernt er eine Frau kennen. Anfangs können sie sich nicht ausstehen, aber sie kommen zusammen und das hätten sie besser nicht tun sollen. Von dem Moment an, indem sie sich küssen, wird es erst richtig ungemütlich.

Frage: Konnten Sie sich mit dieser Rolle identifizieren?

Marc Hosemann: Ben ist eine Kinofigur, ein Gangster. Ich muss mich nicht mit ihm identifizieren, aber ich versuche so gut wie möglich, mich in ihn hineinzuversetzen, ihn zu gestalten. Wenn ich dann durch den Raum gehe, dann bin ich Ben.

Frage: Wie sah Ihre Vorbereitung auf die Rolle aus?

Marc Hosemann: Ich hatte nicht viel Zeit zur Vorbereitung, arbeitete also mit Rainer Kaufmann ziemlich spontan zusammen. Morgens vor Drehbeginn probten wir zwei Stunden. Das lief problemlos.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper