Matt Damon

* 8. Oktober 1970 als Matthew Paige Damon in Cambridge, Boston, Massachusetts, USA (GoogleMaps) • Schauspieler, Drehbuchautor • Biographie • Interviews • Oscars • Filmografie • Adresse: Matt Damon c/o Creative Artists Agency, 9830 Wilshire Blvd., Beverly Hills, CA 90212, USA (GoogleMaps) •

Matt Damon hat zwar als Drehbuchautor den Oscar gewonnen, ist aber auch als Schauspieler vielfach ausgezeichnet worden, er gilt heute als einer der begehrtesten Darsteller. Im März 1998 erhielt er einen Oscar für sein gemeinsam mit Ben Affleck verfasstes Drehbuch des gefeierten Dramas Good Will Hunting. Außerdem wurde er für seine Darstellung der Titelrolle für einen Oscar nominiert.

Der aus einem Vorort von Boston stammende Matt Damon studierte an der "Harvard University" in seiner Heimatstadt Cambridge / Massachusetts und verdiente sich am "American Repertory Theatre" seine Sporen als Schauspieler.

Nach kleinen Rollen wie in Pizza Pizza ? Ein Stück vom Himmel und Der Außenseiter beeindruckte er Kritiker und Zuschauer mit seinem Auftritt in Mut zur Wahrheit: Er spielte einen Soldaten im Golfkrieg, der im Gefecht versagt und mit seiner Schuld nicht fertig wird.

1997 schaffte Matt Damon dann seinen Durchbruch: Zusammen mit seinem langjährigen Freund Ben Affleck schrieb er das viel gepriesene Drama Good Will Hunting und spielte auch die Hauptrolle eines genialen Mathematikers, dem die optimale Entwicklung seiner Begabung aufgrund sozialer Umstände verwehrt ist.

Dafür gewann Matt Damon zusammen mit Ben Affleck den "Oscar" und den "Golden Globe" für das Beste Drehbuch. Für beide Trophäen wurde Matt Damon auch als Darsteller nominiert. Der Film erhielt sieben weitere "Oscar"-Nominierungen, darunter auch als Bester Film.

Außerdem wurde Matt Damon gleich doppelt für den Preis der Screen Actors Guild (SAG, US-Gewerkschaft der Filmschauspieler) nominiert ? als Darsteller und als Teil des Darstellerensembles. 1997 spielte Matt Damon außerdem eine Gastrolle in Kevin Smiths Chasing Amy und den idealistischen jungen Anwalt in Francis Ford Coppolas Thriller Der Regenmacher.

1998 übernahm Matt Damon die Hauptrollen in zwei Aufsehen erregenden Filmen: als Titeldarsteller in Steven Spielbergs Oscar-preisgekröntem Weltkriegsdrama Der Soldat James Ryan, das ihm als Ensemble-Mitglied eine weitere SAG-Nominierung einbrachte, und in John Dahls Rounders mit Edward Norton.

Dann wurde Matt Damon mit Anthony Minghellas Literaturverfilmung Der talentierte Mr. Ripley in der Kategorie "Bester Darsteller" zum dritten Mal für den "Golden Globe" nominiert. In Kevin Smiths heiß diskutierter Komödie Dogma spielte er wieder neben Ben Affleck.

2000 übernahm Matt Damon Hauptrollen in Regisseur Robert Redfords Film Die Legende von Bagger Vance und in Billy Bob Thorntons Verfilmung des Romans All die schönen Pferde von Cormack McCarthy.

Ein Jahr später gehörte Matt Damon neben George Clooney, Brad Pitt, Julia Roberts und Don Cheadle zur Star-gespickten Besetzung in Steven Soderberghs erfolgreichem Remake der ?Rat Pack?-Komödie Ocean's Eleven.

Seine erste Action-Rolle spielte Matt Damon 2002 als Jason Bourne in dem Mega-Hit-Thriller Die Bourne Identität. 2004 folgten die Sequels Ocean's Twelve und Die Bourne Verschwörung.

Aktuell war er in dem politisch brisanten Syriana neben George Clooney zu sehen. Demnächst tritt er als Partner von Angelina Jolie und Robert de Niro in Robert de Niros Streifen The Good Shepherd auf.

Außerdem trat Matt Damon neben Greg Kinnear in der Farrelly-Bros.-Komödie Unzertrennlich; in Terry Gilliams Film Brothers Grimm ? Lerne das Fürchten mit Heath Ledger; und als Gaststar in George Clooneys Streifen Geständnisse - Confessions Of A Dangerous Mind auf.

Zusammen mit Ben Affleck gründete Matt Damon die Produktionsfirma "LivePlanet", mit der sie neben anderen Film- und TV-Projekten drei Emmy-nominierte Staffeln von Project Greenlight produzierten. Matt Damons aktuelles "LivePlanet"-Projekt ist Running the Sahara, eine Dokumentation des Oscar-Preisträgers James Moll, das 2007 in die Kinos kommen soll.


Interviews
Oscars
Filmografie
  • 21. Oktober 1988: Pizza, Pizza - Ein Stück vom Himmel (Mystic Pizza) Regie: Donald Petrie. Rolle: Steamer.
  • 4. November 1988: Der Preis der Gefühle (The Good Mother). Regie: Leonard Nimoy. Rolle: Kleindarsteller.
  • 23. Juli 1990: TV-Film: Aufbruch der Söhne (Rising Sun). Rolle: Charlie Robinson.
  • 18. September 1992: Der Außenseiter (School Ties) Regie: Robert Mandel. Rolle: Charlie Dillon
  • 10. Dezember 1993: Geronimo: Das Blut der Apachen (Geronimo: An American Tale) Regie: Walter Hill. Rolle: Lt. Britton Davis.
  • 5. März 1995: TV-Film: Einmal ein Cowboy, immer ein Cowboy (The Good Old Boys). Rolle: Cotton Calloway.
  • 12. Juli 1996: Mut zur Wahrheit
  • 27. September 1996: (Glory Daze) Regie: Rich Wilkes. Rolle: Edgar Pudwhacker.
  • 4. April 1997: Chasing Amy
  • 21. November 1997: Der Regenmacher
  • 5. Dezember 1997: Good Will Hunting
  • 24. Juli 1998: Der Soldat James Ryan
  • 11. September 1998: (Rounders) Regie: John Dahl
  • 12. November 1999: Dogma
  • 25. Dezember 1999: Der talentierte Mr. Ripley
  • 16. Juni 2000: Titan A. E.
  • 3. November 2000: Die Legende von Bagger Vance
  • 25. Dezember 2000: All die schönen Pferde
  • 12. Januar 2001: Forrester - gefunden!
  • 24. August 2001: Jay und Silent Bob schlagen zurück
  • 7. Dezember 2001: Ocean's Eleven
  • 21. Dezember 2001: The Majestic
  • 12. Januar 2002: (Gerry). Drehbuch. Rolle: Gerry. Schnitt.
  • 25. Mai 2002: Spirit - Der wilde Mustang (Synchron)
  • 31. Mai 2002: Hilfe, ich habe ein Date! (The Third Wheel). Rolle: Kevin.
  • 14. Juni 2002: Die Bourne Identität
  • 17. Januar 2003: Geständnisse - Confessions Of A Dangerous Mind
  • 12. Dezember 2003: Unzertrennlich
  • 20. Februar 2004: (EuroTrip). Rolle: Donny.
  • 26. März 2004: Jersey Girl
  • 23. Juli 2004: Die Bourne Verschwörung
  • 10. Dezember 2004: Ocean's Twelve
  • 26. August 2005: Brothers Grimm ? Lerne das Fürchten
  • 9. Dezember 2005: Syriana
  • 6. Oktober 2006: Departed - Unter Feinden
  • Oscar
    Matt Damon in 'Syriana'
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper