Interview mit Matthias Lutz
"In mir steckt auch ein Rocker!"
Matthias Lutz Matthias Lutz moderiert seit März 2002 erfolgreich die Schlagershow 'Aber bitte mit Schlager', die von "Neun Live" Montags bis Freitags von 11.00 Uhr bis 13.15 Uhr ausgestrahlt wird.

Frage: Du bist gelernter Elektroinstallateur. Wie bist du ins Schlagerbusiness gekommen?

Matthias Lutz: Ich wollte schon immer Musik machen. Früher als Teenie habe ich in Diskotheken Platten aufgelegt. Die Lehre habe ich wegen meiner Eltern durchgezogen. Die wollten, dass ich was Bodenständiges lerne. Nach der Lehre bin ich als Chefmoderator bei einer Agentur für Werbeveranstaltungen eingestiegen, und dann später beim Radio gelandet. Zehn Jahre habe ich die Schlagersendung Rendezvous am Sonntag auf Radio NRW moderiert. Zwischendurch bin ich mit meiner mobilen Diskothek im Vorprogramm von Wolfgang Petry vor 60.000 Leuten aufgetreten. Ein unbeschreibliches Gefühl.

Frage: Schlagfan durch und durch! Was hörst du privat?

Matthias Lutz: Hin und wieder auch mal einen Schlager. Aber keine Schnulzen! Mein Idol ist Ibo. In mir steckt aber auch ein Rocker. Ich steh' total auf AC/DC und Status Quo!

Frage: In deiner Sendung versprühst du schon morgens jede Menge gute Laune ...

Matthias Lutz: Ja, ich bin immer gut drauf! Jeden Tag sollte man genießen. Vor jeder Sendung höre ich Status Quo und spiele im Studio Luftgitarre. Das bringt mein Blut so richtig in Wallungen!

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper