Michael Herbig
* 29. April 1968, in München, Bayern, Deutschland • Schauspieler, Regisseur, Autor, Produzent • Biographie • Interviews • Filmographie •
Michael Herbig Biographie Mit Erkan & Stefan gab Michael "Bully" Herbig sein Debüt als Filmregisseur.

Ein unbeschriebenes Comedy-Blatt ist der umtriebige Münchner allerdings nicht. Seit 1992 kennt man den ausgebildeten Fotografen unter dem Pseudonym Bully als Sidekick in der Radio-Morningshow Langemann und die Morgencrew. Nach Auftritten in diversen Werbespots für Saturn, mit Bully und die Schlauen in Der wahre Grand Prix im ZDF, mit Sketchen für Der Langemann in tv.münchen und 800 Folgen von Die Bayern Cops im Hörfunk gründete Herbig 1996 die herbX medienproduktion gmbh, die u.a. Texte für verschiedene Comedyprogramme verfaßt.

Seit 1997 ist er Autor, Darsteller, Regisseur und Produzent des erfolgreichen Comedy-Formats die Bullyparade, die mittlerweile in der vierten Staffel bei ProSieben ausgestrahlt wird und sich größter Beliebtheit erfreut.

Überdies hatte "Bully" Herbig eine Hauptrolle in dem Hofmann & Voges-TV-Movie Die Bademeister, der zum Quotenhit bei RTL avancierte. Mit großem Erfolg präsentierte Herbig außerdem Bully's Late Light Show, die erste bundesweite Radioshow, die wöchentlich auf allen Radio Energy-Stationen ausgestrahlt wurde. Weiterhin verfaßte er das Drehbuch für das ProSieben-Programm Easy bully, in dem er auch die Hauptrolle spielte, und veröffentlichte 1998 seine erste CD Bully - Feines Fressi. 1996 wurde er für Die Bayern Cops mit dem BLM Hörfunkpreis für die beste Comedyreihe ausgezeichnet.

Zwei Jahre später folgte eine Nominierung für die Goldene Rose von Montreux für Easy Bully. Im Jahr darauf wurde er für die bullyparade für den selben Preis zum zweiten Mal vorgeschlagen.

Im vergangenen Jahr rief "Bully" Herbig die Filmproduktionsgesellschaft herbX film gmbh, die nun mit Der Schuh des Manitu das erste Kinoprojekt in Angriff genommen hat. Für diesen Film hat er neben der Tätigkeit als Produzent, seiner Mitwirkung als Autor auch die Regie und die Doppel-Hauptrolle übernommen.


Interviews
Filmographie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper