Michael von Au
* 25. September 1964 in Berlin, Deutschland • Schauspieler • Biographie • Filmografie •
Michael von Au Biographie Theaterspielen ist die grosse Passion des gebürtigen Berliners Michael von Au. Nach seiner Ausbildung an der Schauspielschule bei Maria Körber und Hilde Hessmann in Berlin hatte er dort bereits 1987 sein Debüt an der Komödie am Kurfürstendamm. 1988 wurde er dann bei den Münchner Kammerspielen engagiert, wo er nunmehr seit vielen Jahren zum festen Ensemble gehört und unter der Regie von Dieter Dornim den Prinz von Homburg spielte. Die Inszenierungen wurden 1991 und 1997 vom Bayerischen Rundfunk für das Fernsehen aufgezeichnet.

Ob klassisch, wie in Shakespeares Viel Lärm um nichts und König Lear, wo er den Edmond spielt oder modern, wie etwa in Streeruwitz' New York, New York, Michael von Au überzeugt in jeder Rolle. Aber "nur" Theater reicht ihm einfach nicht. Und so war er bereits vor Abschluss seiner Ausbildung in Film und Fernsehen präsent und hat sich auch in diesem Bereich neben hochkarätigen Partnerinnen wie etwa Maria Schrader und Uschi Glas einen Namen gemacht.

Neben seinen grandiosen Auftritten am Theater hat Michael von Au schon bald den Sprung in zahlreiche erfolgreiche Fernseh- und Kinofilme gemeistert. So war er bereits in mehreren Tatort-Folgen, in den ZDF-Serien Samt und Seide, SOKO 5113 und in so beliebten Produktionen wie Praxis Bülowbogen, Dr. Stefan Frank und nicht zuletzt in Sylvia - Eine Klasse für sich zu sehen.

Wie der Phoenix aus der Asche stieg, wurde Michael von Au zum Publikumsliebling und ist heute ein sehr gefragter "Kopf", was mit er mit Sicherheit auch seinen äußerst markanten Gesichtszügen zu verdanken hat.

In der ZDF-Serie Samt und Seide spielt Michael von Au einen erfolgreichen Volkswirt, der die Aufgabe erhält, die Firma 'Althofer und Söhne' aufzulösen. Was für ihn zunächst nur ein eher lästiger Routinejob in der Provinz ist, entwickelt sich sehr bald zu einer ganz neuen Perspektive: Er entdeckt, dass es viel kreativer ist, ein Unternehmen aufzubauen, anstatt es zu demontieren. Das bedeutet zwar viel Stress, aber auch sehr viel Lebensfreude.

Im großen ZDF-Sonntagsfilm Das Geheimnis der Mittsommernacht ist Michael von Au der Maler Jan Hanson, der dem spurlos verschwundenen Frederik Martinson zum Verwechseln ähnlich sieht. Jan Hanson hilft Frederiks schöner Frau Anna auf der Suche nach ihrem Mann und ahnt nicht, welche Wunden und verdrängte Emotionen dabei aufgerissen werden.


Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper