Mike Myers

* 25. Mai 1963 in Scarborough, Ontario, Kanada • Schauspieler, Autor, Produzent • Biographie • Filmografie •

Biographie Mike Myers wurde 1963 in Kanada geboren. Bereits in der Schule entdeckte er sein Talent für das Komische. Am Tag nach seinem Schulabschluß sprach er bei der anerkannten Comedy-Truppe The Second City vor und wurde vom Fleck weg engagiert. Nach einem Intermezzo in London bei den Comedy Store Players wechselte Myers zu der Second-City-Dependance in Chicago, der auch John Candy und Eugene Levy angehörten.

Dort wurde der Produzent Lorne Michaels auf ihn aufmerksam und gab ihm eine Anstellung bei seiner legendären Comedy-Sendung Saturday Night Live, die im Lauf der Jahre Komiker wie John Belushi, Dan Aykroyd, Chevy Chase, Eddie Murphy oder Steve Martin hervorbrachte.

1989 begann Mike Myers sein Engagement als Darsteller und Schreiber. Einer seiner ersten Sketche war Wayne's World, der schon bald zu den stets wiederkehrenden Comedy-Hits der Show gehörte.

Nach dem Erfolg der Filmvarianten von Wayne's World nahm Myers Abschied von Saturday Night Live und widmete sich seiner zweiten großen Leidenschaft, dem Eishockeyspiel. Er ist Ehrenvorsitzender des kanadischen olympischen Hockey-Teams und taufte drei Hunde mit Namen von Eishockey-Größen.

Hartnäckig halten sich die Gerüchte, dass er seine Frau Robin zu allem Überfluß bei einem Eishockey-Spiel kennenlernte, als sie von einem Puck getroffen wurde.

Er konzipierte, schrieb und produzierte die drei schon jetzt legendären Austin Powers-Filme, in denen er stets alle fünf männlichen Hauptrollen übernahm. Zu den Auszeichnungen, die er für Austin Powers erhielt, zählen der Blockbuster Entertainment Award und der MTV Movie Award.

Dazwischen spielte Myers eine Doppelrolle in dem Klamauk Liebling, hältst du mal die Axt. Anschließend war er als Steve Rubell in Studio 54 in seiner ersten dramatischen Rolle zu sehen. Es folgten die Filme Pete's Meteor und Sprockets.

Mike Myers hatte großen Spaß bei der Synchronisation des Films Shrek - Der tollkühne Held.


Filmografie
  • 1975: (TV-Serie: King Of Kensington, Episode: Scout's Honour) (Gastauftritt)
  • 20. Dezember 1979: (TV-Serie: The Littlest Hobo, Episode: Boy On Wheels) (Gastauftritt)
  • 1983: (TV-Serie: Mullarkey & Myers)
  • 1989-1994: (TV-Serie: Saturday Night Live)
  • 1989: (Elvis Stories)
  • 1992: Wayne's World (Wayne's World) (Autor)
  • 1993: Liebling, hältst Du mal die Axt (So I Married An Axe Murderer) (Autor)
  • 1993: Wayne's World 2 (Wayne's World 2) (Autor)
  • 1997: Austin Powers (Autor, Produzent)
  • 1998: Studio 54
  • 1998: (TV-Show: The Russell Gilbert Show) (Gastauftritt)
  • 1999: Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung (Autor, Produzent)
  • 1999: (Mystery Alaska)
  • 1999: (Pete's Meteor)
  • 2000: (Sprockets) (Autor)
  • 2000: Shrek - Der tollkühne Held (nur Stimme)
  • 2000: (McClintock's Peach)
  • 26. Juli 2002: Austin Powers in Goldständer
  • 21. März 2003: Flight Girls
Mike Myers
Mike Myers in 'Austin Powers'
Filmplakat zu 'Studio 54'
Mike Myers in 'Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung'
Filmplakat zu 'Shrek - der tollkühne Held'
Mike Myers in 'Austin Powers in Goldständer'
Filmplakat zu 'Flight Girls'

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper