Morgan Freeman

* 1. Juni 1937 in Memphis, Tennessee, USA • Schauspieler, Regisseur • Biographie • Oscars • Filmografie •

Biographie Morgan Freeman wurde 1937 in Memphis, Tennessee, geboren. Nach seiner Kindheit in Chicago und dem Besuch des Los Angeles Community College verbrachte Freeman vier Jahre im Dienst der US-Luftwaffe, bevor es ihn zum Theater zog.

Seine ersten Sporen als Schauspieler verdiente er sich am Pasadena Playhouse-Theater. Den ersten wirklichen Erfolg allerdings verbuchte der frischgebackene Schauspieler beim Fernsehen: In der beliebten Kindersendung The Electric Company spielte er die Rolle des Easy Rider. Nach dieser Erfahrung zog es Freeman allerdings mit aller Macht zurück zum Theater, er suchte in New York sein Glück.

Zahlreiche Theaterengagements brachten ihm dort Erfolg und Anerkennung: Nach seinem Off-Broadway-Debüt Niggerlovers glänzte Morgan Freeman in etlichen Bühnenstücken, u. a. auch in Hello Dolly.

Für seine Darstellungen in Mutter Courage und ihre Kinder, The Gospel At Colonus und Corialanus erhielt er insgesamt viermal den begehrten Obie Theatre Award, einen davon gewann er übrigens für die Rolle des Chauffeurs Hoke Colburn in der Bühnenfassung von Miss Daisy und ihr Chaffeur. Für die Broadway-Rolle in The Mighty Gents wurde er mit dem Drama Desk Award und einer Tony-Nominierung ausgezeichnet.

Ab Ende der siebziger Jahre verlegte sich Freeman auf die Filmarbeit, die jedoch recht mager begann. Erstand unter anderem in kleinen und Nebenrollen in Stuart Rosenbergs Brubaker, Peter Yates' Der Augenzeuge, Paul Newmans Harry & Son und Roger Donaldsons Marie vor der Kamera.

Es folgten 1989 Jerry Schatzbergs Miss Daisy und ihr Chauffeur. Sowohl für die Rolle des Fast Black in Schatzbergs Thriller wie auch für die Darstellung des Chauffeurs Hoke Culburn in Beresfords melancholischer Komödie erhielt Freeman eine Oscar-Nominiereung als bester Darsteller in einer Nebenrolle.

In den nächsten Jahren war Morgan Freeman unter anderem zu sehen in dem Bürgerkriegsdrama Glory, dem Walter Hill-Film Johnny Handsome, Brian de Palmas Fegefeuer der Eitelkeiten, an der Seite von Kevin Costner in Robin Hood - König der Diebe und in John G. Avildsens Im Glanz der Sonne.

Nach seinem Auftritt in Clint Eastwoods Oscar-Gewinner Erbarmungslos realisierte Freeman 1993 mit dem Anti-Apartheids-Drama Bophal seinen ersten Film als Regisseur.

Für die intensive Darstellung eines Strafgefangenen in der Stephen King-Verfilmung Die Verurteilten wurde Freeman 1994 zum dritten Mal für den Oscar als bester Darsteller einer Nebenrolle nominiert.

1995 war Morgan Freeman gleich in zwei Box Office-Hits zu sehen: Neben Dustin Hoffman spielte er in Wolfgang Petersens Outbreak und als Partner von Brad Pitt gab er ein beeindruckend dichtes Porträt des Detective Somerset in David Finchers Sieben.

An der Seite von Robin Wright spielte Morgan Freeman in dem Historien-Drama Moll Flanders. Sein Kinofilm Außer Kontrolle kam 1996 in die Kinos.

Dem US-Fernsehpublikum wurde Freeman bekannt durch seine Rollen in der PBS-Show The Electric Company und den Fernsehfilmen Attica, The Marve Collins Story, The Atlanta Child Murders und Clinton und Nadine.

An die winterlichen Dreharbeiten in Chicago zu Außer Kontrolle erinnert sich Morgan Freeman nur ungern: "Es war schwer für alle Beteiligten, aber besonders für mich. Ich konnte die Kälte nicht so gut vertragen, wurde krank und musste für vier Tage ins Bett. Es war wirklich hart."

Die erste Person, der Steven Spielberg das Drehbuch zu Amistad zeigte, als das Casting begann, war Morgan Freeman.

Spielberg meint hierzu: "Morgan stand auf meiner Wunschliste von Schauspielern, mit denen ich schon immer zusammenarbeiten wollte, und der war der erste Schauspieler, an den ich mich wandte."

Freeman sagte: "Wirklich gute Drehbücher, die einen schon beim ersten Lesen begeistern, sind schwer zu finden. Diese Geschichte ist für das amerikanische Selbstverständnis enorm wichtig, und doch haben die meisten Menschen noch nie davon gehört. Bei einer solchen Geschichte - die sowohl unterhaltsam als auch lehrreich ist - mitzuwirken, ist eine Ehre und gleichzeitig eine Pflicht."

Freeman verkörpert den Abolitionisten Theodore Joadson, der gemeinsam mit seinem Mitstreiter Lewis Tappan (Stellan Skarsgard) den Afrikanern von der Amistad als erster zu Hilfe eilt. "Joadson ist ein ehemaliger Sklave, der sich mit dem Geschäftsmann Tappan der Sache der Abolitionisten anschließt", erzählt Freeman über seine Rolle.

"Als der Fall der Amistad aufkommt, sind sie sofort an vorderster Front. Die Zeitungen berichten zwar von einem Massaker auf hoher See, doch Joadson und Tappan nennen die Afrikaner Freiheitskämpfer."

Über seine Rolle in ... denn zum Küssen sind sie da äußerte sich Morgan Freeman so: "Ich mochte schon immer die Art der Detective-Filme", sagt Freeman.

"Ich wuchs mit den Schwarz-weiß-Filmen der 40er und 50er Jahre auf, in denen Leute wie Ralph Meeker, Robert Ryan, Dick Powell, Glenn Ford und Bogart spielten. Solche Filme wurden später nicht mehr gemacht, so war es für mich interessant, mit ... denn zum Küssen sind sie da ein klein wenig an diese Zeiten anzuknüpfen.

Morgan Freeman verkörpert in Hard Rain den alternden Dieb Jim, der seines Berufes müde geworden ist und seine Entscheidung, auf der Schattenseite des Gesetzes zu stehen, längst bereut hat.

Mit einem letzten, spektakulären Coup will er sich das Ticket in eine bessere Zukunft erkaufen. Doch die unberechenbare Flut, die den Ort des Verbrechens heimsucht - und ein junger, mutiger Geldtransportfahrer - machen Jims präzisen und minutiös ausgetüftelten Plan zunichte.

"Als ich das Drehbuch las, hatte ich keine Ahnung, welche der Rollen ich spielen sollte", erklärte Freeman. "Als ich mit meinem Agenten sprach, sagte ich ihm, dass der interessanteste Part des Films dieser Jim sei. 'Bingo!' antwortete er. Das sei die Rolle, die mir zugedacht wäre."

Die Figur des Jim definiert Freeman folgendermaßen: "Jim ist ein Mastermind, der glaubt, den perfekten Überfall geplant und alle Störfaktoren eliminiert zu haben. Da wird sein großer Coup zu einer absoluten Zerreißprobe - aber er denkt nicht daran, aufzugeben!"

In Deep Impact spielt Morgan Freeman den Präsidenten der USA, dessen Aufgabe es ist, die Welt über die Entdeckung des Kometen und die mögliche Vernichtung unteres Planeten zu informieren.

Des Weiteren spielte Morgan Freeman neben Renée Zellweger und Chris Rock in Neil LaButes Nurse Betty und im vergangenen Jahr mit Ben Affleck in der Tom-Clancy-Verfilmung Der Anschlag.

Gegenwärtig ist er neben Bruce Allmächtig auch in der Stephen-King-Verfilmung Dreamcatcher im Kino zu sehen. Bereits abgedreht ist der Thriller The Big Bounce nach einem Roman von Elmore Leonard.

1993 stand Morgan Freeman erstmals selbst hinter der Kamera und inszenierte mit Danny Glover in der Hauptrolle den erschütternden Anti-Apartheid-Film Bopha! - Schrei nach Freiheit.

Wenig später gründete er Revelations Entertainment, eine Produktionsfirma, die es sich mit ihren Projekten zur Aufgabe gemacht hat, "zu erleuchten, zu inspirieren und die menschliche Erfahrung zu glorifizieren".

Morgan Freeman lebt mit seiner Frau Myrna Colley-Lee in Charleston, Mississippi, USA, und in New York.


Oscars
Filmografie
  • 1964: (TV-Serie: "Another World")
  • 1971: ("Who Says I Can't Ride A Rainbow?") Regie: Edward Andrew Mann
  • 1971: (TV-Serie: "The Electric Company")
  • 1978: (TV-Film: "Roll Of Thunder, Hear My Cry") Regie: Jack Smight
  • 1979: Julius Caesar ("Julius Caesar") Regie: Michael Langham
  • 1979: (TV-Film: "Hollow Image") Regie: Marvin J. Chomsky
  • 1979: ("Coriolanus") Regie: Wilford Leach
  • 1979: TV-Film: Attica - Revolte hinter Gittern ("Attica") Regie: Marvin J. Chomsky
  • 1979: Brubaker ("Brubaker") Regie: Stuart Rosenberg
  • 1980: Der Augenzeuge ("Eyewitness") Regie: Peter Yates
  • 1981: TV-Film: Liebe ist meine stärkste Waffe ("The Maria Collins Story") Regie: Peter Levin
  • 1983: Die Aufsässigen ("Teacher") Regie: Arthur Hiller
  • 1983: Harry & Son ("Harry And Son) Regie: Paul Newman
  • 1985: Lose Control ("That Was Then ... This Is Now / Lose Control") Regie: Christopher Cain
  • 1985: TV-Film: Protokoll einer Hinrichtung ("The Execution Of Raymond Graham") Regie: Daniel Petrie
  • 1985: (TV-Film: "The Atlanta Child Murders") Regie: John Erman
  • 1986: Marie - Die Unbestechliche ("Marie - A True Story") Regie: Roger Donaldson
  • 1986: TV-Film: Letzte Ruhe ("Resting Place") Regie: John Korty
  • 1987: Glitzernder Asphalt ("Street Smart") Regie: Jerry Schatzberg
  • 1987: An einem Freitagabend ("Fight For Life") Regie: Elliot Silverstein
  • 1988: Süchtig ("Clean And Sober") Regie: Glenn Gordon Caron
  • 1988: Tropic War ("Clinton And Nadine") Regie: Jerry Schatzberg
  • 1988: Der knallharte Prinzipal ("Lean On Me") Regie: John G. Avildsen
  • 1988: Glory ("Glory") Regie: Edward Zwick
  • 1989: Miss Daisy und ihr Chauffeur
  • 1989: Johnny Handsome
  • 1990: (TV-Serie: "The Civil War")
  • 1990: Fegefeuer der Eitelkeiten
  • 1991: Robin Hood - König der Diebe ("Robin Hood: Prince Of Thieves")
  • 1992: Im Glanz der Sonne ("The Power Of One") Regie: John G. Avildsen
  • 1992: Erbarmungslos
  • 1993: Bophal ("Bophal") Regie: Morgan Freeman
  • 1994: Die Verurteilten
  • 1994: ("A Century Of Cinemy") Regie: Caroline Thomas
  • 1994: Outbreak ("Outbreak") Regie: Wolfgang Petersen
  • 1995: Sieben
  • 1996: ("Cosmic Voyage" (Stimme)) Regie: Bayley Silleck
  • 1996: Moll Flanders ("Moll Flanders") Regie: Pen Densham
  • 1996: Außer Kontrolle
  • 1997: ("The Long Way Home" (Stimme)) Regie: Marc Jonathan Harris
  • 1997: Amistad
  • 3. Oktober 1997: ... denn zum Küssen sind sie da
  • 16. Januar 1998: Hard Rain
  • 24. April 1998: The Big Hit
  • 1998: Deep Impact
  • 8. September 2000: Nurse Betty
  • 2000: Under Suspicion Regie: Stephen Hopkins
  • 6. Juni 2001: Im Netz der Spinne Regie: Lee Tamahori
  • 2001: High Crimes - Im Netz der Lügen
  • 31. Mai 2002: Der Anschlag
  • 21. März 2003: Dreamcatcher
  • 23. Mai 2003: Bruce Allmächtig
Oscar
Morgan Freeman
Morgan Freeman in 'Miss Daisy und ihr Chauffeur'
Morgan Freeman in 'Sieben'
Morgan Freeman in 'Amistad'
Morgan Freeman in '...denn zum Küssen sind sie da'
Morgan Freeman in 'Deep Impact'
Morgan Freeman in 'High Crimes - Im Netz der Lügen'
Morgan Freeman in 'Der Anschlag'
Morgan Freeman in 'Dreamcatcher'
Morgan Freeman in 'Bruce Allmächtig'

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper