Moritz Bleibtreu

* 13. August 1971 in München, Bayern, Deutschland • Schauspieler • Biographie • Interviews • Filmografie • Autogrammadresse: Moritz Bleibtreu c/o Agentur Players, Sophienstr. 21, D-10178 Berlin •

Moritz Bleibtreu, 1971 in München geboren, zählt inzwischen zu den bedeutendsten deutschen Schauspielern. Der Sohn von Hans Brenner und Monika Bleibtreu absolvierte eine fundierte internationale Schauspielausbildung und stand danach im Hamburger Schauspielhaus zum ersten Mal auf der Bühne.

Moritz Bleibtreu kann auf eine solide Schauspielausbildung zurückblicken. Drei Jahre lang besuchte er Schulen in Paris, Rom und New York. Im Anschluss daran, mit 21 Jahren, stand er u. a. am 'Hamburger Schauspielhaus' in Romeo und Julia auf der Bühne und am 'Thalia Theater' unter Jürgen Flimm in Shakespeares Richard III. Danach folgten diverse TV-Produktionen.

Sein Spielfilmdebüt hatte Moritz Bleibtreu 1994 an der Seite von Uwe Ochsenknecht in Peter Timms Einfach nur Liebe. Seit seiner Zusammenarbeit mit Rainer Kaufmann bei dessen Film Stadtgespräch (1995) wird er als große Entdeckung des deutschen Films gehandelt.

In Knockin' On Heaven's Door (1996) stellt er erneut seine außergewöhnlichen schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis. Als Abdul schreibt er in diesem Film Kinogeschichte und erhält dafür 1997 den Lubitsch-Preis.

Nach Back In Trouble und Lola rennt (1997) war Moritz Bleibtreu für Detlev Bucks Liebe deine Nächste! im Kino zu sehen.

Fatih Akins Roadmovie Im Juli und Oliver Hirschbiegels Erfolg Das Experiment brachten ihm 2000 beim 51. Deutschen Filmpreis sowohl den Darsteller- als auch den Publikumspreis ein.

Einen Ausflug in ein neues Genre unternahm Moritz Bleibtreu mit dem dänischen Kinderfilm DER FAKIR (2004). Im Fernsehen spielte er u.a. in "Die einzige Chance" (1998) und Lars Beckers "Das gelbe vom Ei" (1999).

Wenn Moritz Bleibtreu nur noch eine Woche zu leben hätte ... "... würde ich all das machen, was ich noch nie gemacht habe, aber nur dann, wenn ich hundertprozentig sicher wäre, dass ich auch wirklich draufgehe!"


Interviews
Filmografie
  • 1977: TV-Serie: Neues aus Uhlenbusch. Rolle: Moritz
  • 1980: Ich hatte einen Traum. Rolle: Junge
  • 1986: TV-Miniserie: Mit meinen heißen Träumen
  • 1994: Einfach nur Liebe (Simply Love). Regie: Peter Timm. Rolle: Yüksel
  • 1994: TV-Film: Unschuldsengel. Regie: Rainer Kaufmann
  • 1994: TV-Film: Kinder des Satans. Regie: Bernd Schadewald. Rolle: Henning Voss
  • 25. Oktober 1995: Stadtgespräch
  • 1995: TV-Film: Kabel und Liebe. Regie: Konrad Sabrautzky. Rolle: Stefan
  • 1996: TV-Film: Der Gang. Regie: Hajo Gies
  • 1996: TV-Film: Das erste Mal. Regie: Conny Walther
  • 9. Mai 1996: Der kalte Finger
  • 1996: TV-Film: Wilhelmsburg. Regie: Matthias Glasner
  • 20. Februar 1997: Knockin' On Heaven's Door
  • 4. November 1997: TV-Film: Kind zu vermieten / Alibi für einen Engel (Three Dollar Son). Regie: Martin Enlen. Rolle: Marco
  • 1997: Back In Truble. Regie: Andy Bausch. Rolle: Jailbird
  • 1997: TV-Serie: Die Gang. Rolle: Klaus
  • 1998: TV-Film: Die einzige Chance. Regie: Hartmut Griesmayr
  • 20. August 1998: Lola rennt
  • 24. Dezember 1998: Liebe deine Nächste!
  • 1999: TV-Film: Das Gelbe vom Ei. Regie: Lars Becker
  • 20. Juli 2000: Luna Papa
  • 24. August 2000: Im Juli
  • 21. September 2000: Fandango
  • 2001: Deadly Shadows (Video) (The Invisible Circus). Rolle: Eric
  • 8. März 2001: Das Experiment - Black Box
  • 23. August 2001: Lammbock - Alles in Handarbeit
  • 2001: Taking Sides - Der Fall Furtwängler. Regie: István Szabó
  • 7. November 2002: Solino
  • (The Keeper: The Legend of Omar Khayyam). Rolle: Malikshah
  • 25. März 2004: Germanikus
  • 2004: Der Fakir (Fakiren fra Bilbao / The Fakir). Regie: Peter Flinth. Rolle: Zwillingsbruder
  • 21. Oktober 2004: Agnes und seine Brüder
  • 11. November 2004: Basta. Rotwein oder Totsein
  • 27. Januar 2005: Vom Suchen und Finden der Liebe
  • Moritz Bleibtreu. Foto: Agentur Players
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper