Mychael Danna
* 20. September 1958 in Kanada • Komponist • Biographie • Filmografie •
Mychael Danna Biographie Seit 1987, als er für Atom Egoyans Familienbilder die Musik schrieb und dafür die erste von bis heute sechs Genie-Award-Nominierungen bekam, komponiert der Kanadier Mychael Danna Filmscores. Seine Zusammenarbeit mit Egoyan setzte er bei fünf weiteren Filmen fort, darunter Traumrollen, Der Schätzer, Exotica und Das süße Jenseits; für die beiden letztgenannten gewann er zwei Genie-Awards für die Beste Filmmusik.

Wie sehr Danna die Verbindung nicht-westlicher Instrumente mit elektronischen, minimalistischen und künstlich erzeugten Klängen reizt, wird noch deutlicher in Mira Nairs Kama Sutra und Ang Lees Der Eissturm. Beim Der Eissturm ließ Danna z.B. die indianische Flöte von Dan Cecil Hill mit dem Evergreen Gamelan Ensemble zusammenspielen, um zu zeigen, wie unter der Oberfläche der Vorstädte von Connecticut in den 70er Jahren die Kräfte der Natur ineinanderwirken.

Eine ganz andere Klangwelt erkundete er dann in John Greysons Lilies, für den er eine lateinische Vokalmesse schrieb, die von der Gregorianik und anderweitigen Tendenzen der frühen Musik beeinflußt ist. Zu seinen nächsten Filmarbeiten gehören Tony Buis Three Seasons und Ang Lees Bürgerkriegsdrama Ride With The Devil.


Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper