Nicole Kidman

* 20. Juni 1967 in Honolulu, Hawaii, USA • Schauspielerin • Biographie • Oscars • Filmografie •

Biographie Nicole Kidman wurde 1967 auf Hawaii geboren und verbrachte ihre Kindheit in Australien. Im Alter von 14 Jahren gab sie ihr Filmdebüt bei der australischen Produktion Pfeilschnelle Pferde - pfiffige Diebe. Bald darauf folgten TV-Rollen in Winners und in der Disney-Miniserie Five Mile Creek. Ihr Part in der australischen Miniserie Vietnam brachte ihr 1985 im Alter von 17 Jahren den Publikumspreis als beste Darstellerin sowie eine Ehrung des Australien Film Institute ein.

Mad Max-Regisseur George Miller engagierte sie nach dem weltweiten Erfolg von Todesstille für die Miniserie Bangkok Hilton. Der Film schildert das Schicksal einer Ausländerin in einem thailändischen Gefängnis. Für diese Rolle wurde Nicole Kidman 1989 als beste Darstellerin bei der Verleihung des Variety Awards ausgezeichnet und erneut vom Australian Film Institute geehrt.

Zu Kidmans weiteren australischen Produktionen zählen Trendsetters - Jahrmarkt der Illusionen, der ihr eine Nominierung als Beste Darstellerin vom Australien Film Institute einbrachte, sowie Flirting. Außerdem erhielt sie Hauptrollen in den Theaterstücken Steel Magnolias (Preis der Theaterkritik als beste Newcomerin) und Spring Awakening, die sie auf der Bühne des Sydney Seymour Centre verkörperte.

Schließlich ging sie 1990 nach Hollywood und startete dort ihre erfolgreiche internationale Karriere. Gemeinsam mit ihrem Ex-Ehemann Tom Cruise sah man sie in Tage des Donners und in In einem fernen Land. Für ihre Leistung in Robert Bentons Gangster-Epos Billy Bathgate wurde Nicole Kidman für einen Golden Globe nominiert.

Außerdem spielte sie an der Seite von Alec Baldwin in Harold Beckers Malice - Eine Intrige und neben Michael Keaton in Bruce Joel Rubins My Life.

In diesem Jahr feierte Nicole Kidman die bislang größten Triumphe ihrer überaus beachtlichen Karriere. Im März wurde sie für ihre darstellerischen Leistungen als Virginia Woolf in Stephen Daldrys Romanverfilmung The Hours mit dem Oscar als Beste Darstellerin geehrt.

Außerdem gewann sie einen Golden Globe, einen BAFTA Award, jeweils als beste Hauptdarstellerin, und einen Silbernen Bären bei der Berlinale, gemeinsam mit ihren Kolleginnen Meryl Streep und Julianne Moore. Des weiteren wurde sie von Screen Actors Guild als beste Hauptdarstellerin nominiert.

Im Jahr davor begeisterte sie ihre Fans bereits mit ihrem Auftritt als unnahbare Kurtisane in Baz Luhrmans Hit-Musical Moulin Rouge mit Ewan McGregor, der das Festival du Cannes eröffnete und ihr einen Golden Globe sowie eine Oscar-Nominierung bescherte.

Darauf folgte ein fabelhafter Auftritt in dem sensationell erfolgreichen Schocker The Others und eine überraschende Rolle als russische Mailorder-Braut in Birthday Girl.

Vor kurzem hat Nicole Kidman in Rumänien das Abenteuer-Epos Cold Mountain nach dem Bestseller von Charles Frazier abgedreht. Der Film wurde adaptiert und inszeniert von Anthony Minghella. In den weiteren Hauptrollen sind Jude Law, Renée Zellweger und Natalie Portman zu sehen.

Davor stand sie in Toronto in der Philip-Roth-Verfilmung Der menschliche Makel mit Anthony Hopkins, Gary Sinise und Ed Harris für Robert Benton vor der Kamera.

Gerade erst drehte sie mit Lauren Bacall und Danny Huston in New York den neuen Film von Jonathan Glazer, Birth.


Oscars
  • Oscar für 2002 als Beste Hauptdarstellerin in The Hours
  • Oscar-Nominierung für 2001 als Beste Hauptdarstellerin in Moulin Rouge

Filmografie
  • 1982: 40° im Schatten / Pfeilschnelle Pferde - pfiffige Diebe (Bush Christmas) Regie: Henri Safran - Rolle: Helen (Hauptrolle)
  • 1983: BMX Bandits
  • 1984: (TV: Matthew And Son) Regie: Gary Conway
  • 1984: (TV-Miniserie: Five Mile Creek)
  • 1985: (Willis And Burke - The Untold Story) Regie: Bob Weis
  • 1986: Archer' Adventure (TV-Produktion: Archer's Adventure / Winners) Regie: Denny Lawrence
  • 1986: (TV-Miniserie: Vietnam) Regie: John Duigan, Chris Noonan
  • 1986: Windrider (Windrider) Regie: Vincent Monton - Rolle: Jade
  • 1987: (TV: Room To Move) Regie: John Duigan
  • 1987: (TV: The Bit Part) Regie: Brendan Miller
  • 1988: Tanz der Schatten (Watch The Shadows Dance / Night Master) Regie: Mark Joffe
  • 1988: Todesstille (Dead Calm) Regie: Phillip Noyce - Rolle: Rae Ingram (Hauptrolle)
  • 1989: Trendsetters - Jahrmarkt der Illusionen (Emerald City - The Trendsetters) Regie: Michael Jenkins - Rolle: Helen Davey
  • 1989: (TV-Miniserie: Bangkok Hilton)
  • 1990: (Flirting)
  • 1990: Tage des Donners (Days Of Thunder) Regie: Tony Scott - Rolle: Dr. Claire Lewicki
  • 1991: Billy Bathgate (Billy Bathgate) Regie: Robert Benton - Rolle: Drew Preston (weibliche Hauptrolle)
  • 1992: In einem fernen Land (Far And Away) Regie: Ron Howard - Rolle: Shannon (weibliche Hauptrolle)
  • 1993: Malice - Eine Intrige
  • 1993: My Life (My Life) Regie: Bruce Joel Rubin - Rolle: Gail Jones (weibliche Hauptrolle)
  • 1995: Batman Forever
  • 1995: To Die For
  • 1996: Portrait Of A Lady
  • 26. September 1997: Projekt: Preacemaker
  • 1998: (The Berlin Diaries 1940-45) Regie: Ang Lee
  • 16. Oktober 1998: Zauberhafte Schwestern
  • 1999: (Criminal Conversation) Regie: Gary Fleder
  • 16. Juli 1999: Eyes Wide Shut
  • 1. Juni 2001: Moulin Rouge
  • 10. August 2001: The Others
  • 2002: Birthday Girl
  • 17. Januar 2003: The Hours
  • 2003: Dogville
Oscar
Nicole Kidman
Filmplakat zu 'BMX Bandits'
Nicole Kidman in 'Malice - Eine Intrige'
Nicole Kidman in 'Batman forever'
Nicole Kidman in 'Portrait of a Lady'
Nicole Kidman in 'Projekt: Peacemaker'
Nicole Kidman in 'Eyes Wide Shut'
Filmplakat zu 'Moulin Rouge'
Nicole Kidman in 'The Hours'
Nicole Kidman in 'Dogville'

Dirk Jasper FilmLexikon

© 1994 - 2010 Dirk Jasper