Paul Bettany

* 27. Mai 1971 in Harlesden, London, England, Großbritannien • Schauspieler • Biographie • Interviews • Filmografie •

In Europa hatte sich der Brite Paul Bettany bereits als Filmstar, auf den Londoner Bühnen und im englischen Fernsehen profiliert.

Mit Ritter aus Leidenschaft präsentierte er sich dann auch dem amerikanischen Publikum: Neben Heath Ledger spielte er den komischen Chaucer. Mit dieser Rolle gewann er den Preis der Londoner Filmkritiker als "Bester Nebendarsteller". Das Branchenblatt Daily Variety nahm ihn 2001 in die Liste "Zehn Leute, die man im Auge behalten sollte" auf.

Bettany machte seine klassische Theaterausbildung am Londoner Drama Centre. Sein Bühnendebüt gab er in der West-End-Inszenierung von Ein Inspektor kommt unter der Regie von Stephen Daldry (The Hours - Von Ewigkeit zu Ewigkeit, Billy Elliot - I Will Dance). Eine Spielzeit trat er im Ensemble der Royal Shakespeare Company auf ? unter anderem in König Richard III., Romeo und Julia und Julius Caesar. Dann übernahm er seine erste Spielfilmrolle in Bent.

Auf der Bühne war Bettany dann in Love and Understanding am Londoner Bush Theatre zu sehen. Diese Rolle spielte er später auch am Longwharf Theatre in Connecticut. Diese Leistung verschaffte ihm neue Rollen im britischen Fernsehen, zum Beispiel in Lynda La Plantes Killer Net und in Heimkehr in dem Paul Bettany neben Peter O?Toole auftrat.

Dann wirkte er am Royal Court Theatre in One More Wasted Year und Stranger?s House mit. Es folgten Spielfilmrollen in David Lelands Brombeerzeit mit Catherine McCormack und Rachel Weisz sowie in After the Rain. Anschließend spielte er den Steerforth in Peter Medaks TNT-Verfilmung David Copperfield mit Sally Field und Michael Richards. Zu seinen weiteren Filmen zählt Suicide Club mit Jonathan Pryce und David Morrissey.

Nominierungen für den "British Independent Film Award" und den "Nachwuchsdarstellerpreis der Londoner Filmkritiker" erhielt Bettany für Paul McGuigans IFC-Film Gangster No. 1 ? weitere Rollen spielten Malcolm McDowell, David Thewlis und Saffron Burrows.

Dann übernahm Bettany die Rolle des nur imaginierten Mitbewohners von Russell Crowe in Ron Howards Oscar-preisgekröntem A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn mit Ed Harris und Jennifer Connelly in weiteren Rollen. Mit dieser Leistung gewann Bettany als "Bester Britischer Darsteller" den Preis der Londoner Filmkritiker.

Anschließend verkörperte er eine Hauptrolle in Peter Weirs Master and Commander: Bis ans Ende der Welt mit Russell Crowe. In dieser Verfilmung des Romans von Patrick O?Brian spielt Paul Bettany den Schiffsarzt und frühen Naturkundler Stephen Maturin, den besten Freund des Kapitäns.

Mit dieser Darstellung gewann er als "Bester Britischer Darsteller" den Preis der Tageszeitung Evening Standard, den Preis der Londoner Filmkritiker als "Bester Nebendarsteller" sowohl für Master and Commander: Bis ans Ende der Welt als auch für The Heart of Me, sowie als "Bester Darsteller" den "Elle Style Award" für Master and Commander: Bis ans Ende der Welt und Dogville. Mit seiner Leistung als Nebendarsteller in Master and Commander: Bis ans Ende der Welt wurde er für den "British Academy Award" (BAFTA) und den "Preis der Rundfunkkritiker" nominiert.

Aktuell wirkte Bettany in The Heart of Me und The Reckoning mit. In Thaddeus O?Sullivans The Heart of Me tritt Bettany neben Helena Bonham Carter und Olivia Williams auf ? es geht um ein Ehepaar und einen Mann, der eine Affäre mit der Schwester seiner Frau hat.

In Regisser Lars von Triers dramatischem Thriller Dogville war Bettany neben Nicole Kidman und Stellan Skarsgård zu sehen, und in Regisseur Richard Loncraines Wimbledon - Spiel, Satz und ... Liebe! neben Kirsten Dunst.

Inzwischen abgedreht hat er Richard Loncraines Firewall und Ron Howards mit Spannung erwarteten The Da Vinci Code - Sakrileg.


Interviews
  • zu Firewall
    • Über die Rolle des Bösewichts
    • Über den Film
    • Über die Kampfszenen

Filmografie
  • 1994: TV-Serie: (Wycliffe - Wycliffe and the Pea-Green Boat) Rolle: Ian Greaves
  • 1996: TV-Serie: (The Bill - The Right Thing) Rolle: Jake Connolly
  • 1997: TV-Film: (Sharpe's Waterloo) Rolle: Prince William of Orange
  • 1997: Bent - Rosa Winkel (Bent) Rolle: Captain
  • 1998: Brombeerzeit (The Land Girls) Rolle: Philip
  • 1998: TV-Film: Heimkehr (Coming Home) Rolle: Edward Carey-Lewis
  • 1998: TV-Film: (Killer Net) Rolle: Joe Hunter
  • 1999: TV-Serie: (Every Woman Knows a Secret) Rolle: Rob
  • 1999: (After the Rain) Rolle: Steph
  • 2000: (Kiss Kiss Bang Bang) Rolle: Jimmy
  • 2000: (The Suicide Club) Rolle: Shaw
  • 2000: Gangster No. 1 (Gangster No. 1) Rolle: Junger Gangster
  • 2000: (Dead Babies) Rolle: Quentin
  • 2000: TV-Film: (David Copperfield) Rolle: James Steerforth
  • 2001: Ritter aus Leidenschaft (A Knight's Tale) Rolle: Geoffrey Chaucer
  • 2001: A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn (A Beautiful Mind) Rolle: Charles
  • 2002: (The Heart of Me) Rolle: Rickie
  • 2003: Dogville (Dogville) Rolle: Tom Edison
  • 2003: (The Reckoning) Rolle: Nicholas
  • 2003: Master and Commander: Bis ans Ende der Welt (Master and Commander: The Far Side of the World) Rolle: Dr. Stephen Maturin
  • 2004: (Euston Road) Rolle: Y
  • 2004: Wimbledon - Spiel, Satz und ... Liebe! (Wimbledon) Rolle: Peter Colt
  • 2005: (Stories of Lost Souls) Rolle: Y
  • 30. März 2006: Firewall (Firewall) Regie: Richard Loncraine. Rolle: Bill Cox
  • 2006: The Da Vinci Code - Sakrileg (The Da Vinci Code) Rolle: Silas
  • Paul Bettany
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper