Richard Dean Anderson
* 23. Januar 1950 in Minneapolis, Minnesota, USA • Schauspieler • Biographie • Filmografie •
Richard Dean Anderson Biographie Eigentlich wollte Richard Dean Anderson professioneller Eishockeyspieler werden, doch ein schwerer Sturz, bei dem er sich beide Arme brach, machte ihm einen dicken Strich durch die Rechnung. Richard Dean Anderson verdingte sich als Pantomime, bevor er schließlich beim Fernsehen landete.

Seine ersten schauspielerischen Gehversuche machte die Sportskanone 1976 in der Kultserie General Hospital als Dr. Jeff Webber. Zu Weltruhm gelangte Richard Dean Anderson allerdings erst als gewitzter Spezialagent MacGyver in der gleichnamigen Fernsehserie (1985 - 1994). Ein TV-Film, der Zweiteiler Pandoras Fluch, lief 1998 auf RTL.

In die Schlagzeilen geriet er vor allem wegen seines bewegten Liebeslebens. Unter anderem knüpfte der notorische Junggeselle zarte Bande mit der deutschen Eisprinzessin Katharina Witt. Doch inzwischen ist er mit Schauspielkollegin Apryl Prose verbandelt und seit August 1998 stolzer Vater einer Tochter.

Seit 1997 steht Richard Dean Anderson als Colonel Jack O'Neill für die aufwendig produzierte Science-fiction-Serie Stargate vor der Kamera und rettet die Welt.


Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper