Ruth Leuwerik
* 23. April 1924 in Essen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland, als Ruth Leeuverik • Schauspielerin • Biographie • Filmografie • Adresse: Ruth Leuwerik, Zuccalistraße 31, 8000 München 19 • Ruth Leuwerik c/o Agentur Lentz, Holbeinstraße 4, 8000 München 80 •
Ruth Leuwerik Biographie Ruth Leuwerik wurde 1924 in Essen als Kaufmannstochter geboren. Sie besuchte Lyzeen in Essen und Münster und ging später zur Handelsschule, arbeitete dann als Stenotypistin und nahm privaten Schauspielunterricht.

Während des Krieges reiste sie mit der Wanderbühne des Landestheaters Münster durch Städte und Dörfer. Von 1947 bis 1949 arbeitete sie am Theater in Bremen und Lübeck. Von 1949 bis 1953 spielte sie am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. 1950 stand sie zum ersten Mal vor der Kamera.

Der große Durchbruch als Filmschauspielerin gelang ihr dann drei Jahre später in Ein Herz spielt falsch. Kritik und Publikum wußten ihre Darstellungen höchst unterschiedlicher weiblicher Charaktere stets zu überzeugen; ein Kritiker des "Hamburger Abendblatts" hat einmal die Künstlerin und ihren Darstellungsstil sehr treffend beschrieben: "Sie war weder sentimental noch herausfordernd, weder emanzipiert noch kitschig, sondern von einer selbstsicheren Selbstverständlichkeit in ihren Rollen, die sie von ihren Kolleginnen deutlich unterschied. Sie war sehr modern für die 50er Jahre."

Den Titel als Königin des Melodrams musste sie nur mit Maria Schell teilen. Entsprechend gehörten Dieter Borsche und O. W. Fischer zu ihren ständigen Partnern. Ihre bekanntesten Rollen spielte sie in Kostümfilmen und Literaturverfilmungen, wie Thomas Manns Königliche Hochzeit und Rosen im Herbst nach Fontanes Effie Briest. Riesenhits wurden die beiden Filme um die Trapp-Familie.

Ruth Leuwerik verkörpert 1960 in Liebling der Götter einen Publikumsliebling der 30er Jahre, nämlich den im Oktober 1937 unter nie ganz geklärten Umständen aus dem Leben geschiedenen Ufa-Star Renate Müller. Nach Helmut Käutners wenig überzeugender Leinwand-Inszenierung des Andersch-Romans Die Rote (1962) zog sich die Schauspielerin immer mehr ins Privatleben zurück.

Später arbeitete Ruth Leuwerik auch - gelegentlich - für das Fernsehen. So trat sie unter anderm in der ZDF-Serie Derrick und der Verfilmung der Buddenbrooks auf.

Die Künstlerin lebt heute zurückgezogen mit ihrem dritten Mann, einem Augenarzt, in München. Ihr bekanntester Ehemann war der Sänger Dietrich Fischer-Dieskau.

Auszeichnungen: 5 Bambis (1953 bis 1962), Bundesfilmpreis 1954, Mitglied der Akademie der Darstellenden Künste Hamburg 1956, Darstellerpreis San Francisco für "Taiga", 6 Ottos (1958 bis 1963), Preis des Deutschen Fernsehens 1966, Bundesverdienstkreuz 1974, Bayerischer Verdienstorden 1978, Großes Bundesverdienstkreuz 1980


Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper