Salma Hayek

* 2. September 1966 in Coatzacoalcos, Veracruz, Mexiko • Schauspielerin, Produzentin • Biographie • Interviews • Oscars • Filmografie • Foto-Galerie • Autogramm •

Salma Hayek wurde in Mexiko geboren. In ihrer Heimat etablierte sich Salma Hayek durch die Titelrolle in der beliebten Hauptabend-Serie Teresa (1989) als nationaler TV-Star. Sie wurde für ihre Rolle mit dem TV Novela Award als beste Schauspielerin des Jahres 1989 ausgezeichnet.

Die gebürtige Mexikanerin war in ihrer Heimat längst ein Star, als sie 1992 den Karrieresprung in die USA wagte. Damals sprach sie kein Wort Englisch und war bereit, noch einmal bei Null anzufangen. Auf dem Höhepunkt ihres Erfolges in Mexiko zog sie nach Los Angeles, um ihrer Karriere eine neue Richtung zu geben. Sie nahm sich eineinhalb Jahre Zeit, um ihre Englisch-Kenntnisse zu vertiefen und ihr Schauspielstudien weiter zu verfolgen.

Obwohl sie von dem Mangel an substantiellen Rollen für lateinamerikanische Frauen enttäuscht war, landete Salma Hayek einen erfolgreichen Part in dem Allison Anders-Flm Mi vida loca, ihre Rolle wurde eigens für sie von der Regisseurin und Drehbuchautorin in das Drehbuch hineingeschrieben. Ebenso trat sie in verschiedenen HBO-TV-Serien einschließlich Jack's Place, Nurses, Street Justice, Dream On (1990) und Sinbad auf, wo sie festes Serienmitglied war.

In ihrer Filmografie findet sich außerdem die mexikanische Produktion El Callejon de los Milagros (Miracle Alley), die international 52 Preise gewann, vier davon gingen an Salma Hayek. 1995 wurde der Film auf der Berlinale ausgezeichnet und war praktisch Mexikos Eintrittskarte zur Oscar-Verleihung.

Bezeichnend für den heruntergekommenen Zustand von Herrington High in Faculty ist die Tatsache, dass ausgerechnet die Schulkrankenschwester Harper an chronischem Husten leidet. Salma Hayek nahm es allerdings gerne auf sich, sich die Krankheitssymptome der Schwester anzueignen:

"Das ist meine fünfte Zusammenarbeit mit Robert Rodriguez, und jedes Mal macht es mehr Spaß. Ich weiß, was er will und wie er seine besten Leistungen erbringt. Mittlerweile kann ich seine Gedanken förmlich lesen."

Ihre langwährende Kooperation mit dem Regisseur begann mit dem von der Kritik hochgelobten TV-Movie Roadracers, aus dem eine Rolle in Desperado resultierte. Roadracers war Teil der Showtime-Serie Rebel Highway, die im Fernsehen ausgestrahlt wurde. Danach folgten ein Part als exotische Tänzerin in From Dusk Till Dawn und ein Gastauftritt in Four Rooms.

Neben Faculty arbeitete Salma Hayek 1998 an zwei weiteren Filmen: für Barry Sonnenfelds Streifen Wild Wild West mit Will Smith und Kevin Kline und für Kevin Smiths Film Dogma.

Weiterhin sah man Salma Hayek als Hauptdarstellerin und Produzentin in der Filmbiographie über die mexikanische Malerin Frida Kahlo, Frida, der ihr eine Oscar-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin für 2002 einbrachte.


Interviews
  • Bandidas
    • Über Bandidas als Abenteuerfilm im Wilden Westen:
    • Über die Arbeit am Set:
    • Über die Geschichte:
    • Salma Hayek und Penélope Cruz über die Dreharbeiten

Oscars
Filmografie
  • # Sistole Diastole (1997) .... Carmelita
  • 1988: TV-Serie: (Un nuevo amanecer). Rolle: Fabiola
  • 1989: TV-Serie: (Teresa). Rolle: Teresa
  • 1992: TV-Serie: Das Gesetz der Straße (Street Justice; Episode: Homecoming). Rolle: Andrea
  • 1992: TV-Serie: (Dream On; Episode "Domestic Bliss"). Rolle: Carmela
  • 1992: TV-Serie: Hallo Schwester! (Nurses; Episode: "One Pequeno, Two Pequeno"). Rolle: Yolanda Cuevas
  • 1993: (Mi vida loca / My Crazy Life). Regie: Allison Anders. Rolle: Gata
  • 1993: TV-Serie: Ein Vater für Zwei (The Sinbad Show / Sinbad). Rolle: Gloria Contreras
  • 1994: TV-Film: Bad Boys Never Die (Roadracers). Rolle: Donna
  • 1995: Midac Alley - Mehr als zwei Gesichter (El callejón de los milagros / Midaq Alley). Regie: Jorge Fons. Rolle: Alma
  • 1995: Desperado (Desperado) Regie: Robert Rodriguez. Rolle: Carolina
  • 1995: Four Rooms
  • 1995: Fair Game
  • 1996: TV-Serie: (El vuelo del águila). Rolle: Juana Cata
  • 1996: (Follow Me Home) Regie: Peter Bratt
  • 1996: From Dusk Till Dawn
  • 1996: Fled - Flucht nach Plan
  • 1997: (Sistole Diastole). Rolle: Carmelita
  • 1997: Fools Rush In - Herz über Kopf
  • 1997: TV-Film: Der Glöckner von Notre-Dame (The Hunchback). Rolle: Esmeralda
  • 1997: (Breaking Up). Regie: Robert Greenwald. Rolle: Monica
  • 28. August 1998: Studio 54
  • 1998: Schrille Nächte in New York (The Velocity Of Gary). Regie: Dan Ireland. Rolle: Mary Carmen
  • 25. Dezember 1998: Faculty
  • 12. November 1999: Dogma
  • 1999: Keine Post für den Oberst (El coronel no tiene quien le Escriba) Regie: Arturo Ripstein. Rolle: Julia
  • 2. Juli 1999: Wild Wild West
  • 2000: (Timecode). Rolle: Rose
  • 2000: Verbrecher und andere Chaoten (Chain Of Fools). Rolle: Kolko <<LI>2000: Living It Up - Nur eine Woche Millionär (La gran vida / Living It Up). Rolle: Lola
  • 5. Januar 2001: Traffic
  • 2001: (Hotel). Rolle: Charlee Boux
  • 2001: TV-Film: (En el tiempo de las mariposas / In the Time of the Butterflies). Ausführende Produzentin. Rolle: Minerva Mirabal
  • 1. November 2002: Frida
  • 2003: Mission 3D - Game Over (Spy Kids 3-D: Game Over). Rolle: Cesca Giggles
  • 2003: Irgendwann in Mexico (Once Upon a Time in Mexico). Rolle: Carolina
  • 2003: TV-Film: (The Maldonado Miracle). Ausführende Produzentin. Regie.
  • 12. November 2004: After The Sunset
  • 2005: (Sian Ka'an). Rolle: Stimme von Maria
  • 18. Januar 2006: Bandidas
  • 2006: (Ask The Dust). Rolle: Camilla Lopez
  • 2006: (Lonely Hearts). Rolle: Martha Beck
  • 2006: TV-Serie: (Ugly Betty; Pilotfilm). Ausführende Produzentin
  • Oscar
    Salma Hayek
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat
    Filmplakat

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper