Sean Connery

* 25. August 1930 in Fountainbridge, Schottland, als Thomas Connery • Schauspieler • Biographie • Oscars • Filmographie • Adresse: Sean Connery, Casa Malibu, Nueva Andalucia, Malaga, Spanien •

Biographie Thomas Sean Connery wurde am 25. August 1930 in einem Armenviertel im schottischen Edinburgh geboren. Nach Beendigung einer zweijährigen Dienstzeit bei der Marine ging er mehreren Gelegenheitsjobs, unter anderem als Sargpolierer, nach, ehe er 1950 in Edinburgh zum Mister Scotland gewählt wurde und bei der Endausscheidung des Mister-Universum-Wettbewerbs den dritten Platz belegte.

Nach seinem Leinwanddebüt in Die blinde Spinne (1956) folgten mehrere kleine Rollen bei Film und Fernsehen, etwa in Robert Days "Tarzans größtes Abenteuer" (1959).

Den großen Durchbruch schaffte Sean Connery 1962, als die Leser des London Daily Express dafür votierten, dass er in Ian Flemings englischen Low-Budget-Film James Bond 007 jagt Dr. No den Superagenten James Bond 007 verkörpern sollte. Damit legten sie den Grundstein für eine der längsten und erfolgreichsten Film-Serien der Kinogeschichte.

Er verkörperte den James Bond in James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau, James Bond 007 - Goldfinger, James Bond 007 - Feuerball, James Bond 007 - Man lebt nur zweimal, James Bond 007 - Diamantenfieber und James Bond 007 - Sag niemals nie.

Seine späteren Filmerfolge waren Rob Cohens Dragonheart (mit Dennis Quaid), in dem er dem mit Tricktechnik animierten Drachen seine Stimme geliehen hat, und Michael Bays The Rock (mit Nicolas Cage und Ed Harris). Hier spielt Connery einen Gefangenen auf der Gefängnisinsel Alcatraz, der mit dem FBI zusammenarbeitet, um Terroristen dingfest zu machen, die San Francisco in die Luft sprengen wollen.

Connery, der 1987 für seine Rolle in The Untouchables mit einem Oscar für die beste männliche Nebenrolle und gleichzeitig einem Golden Globe ausgezeichnet wurde, erhielt noch zahlreiche weitere Ehrungen.

Unter diesen ist die Aufnahme in die französische Légion d'Honneur und der Commandeut des Arts et des Lettres (die höchsten Auszeichnungen, die Frankreich zu vergeben hat) zu finden, die Ehrung als bester Schauspieler durch die British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) für Der Name der Rose - ebenfalls 1987 - sowie auch der Lifetime Achievement Award im Jahre 1990 - eine besondere Maske aus Silber der BAFTA, die durch Prinzessin Anne dem oder der Schauspieler/in überreicht wird, die sich um den internationalen Film besonders verdient gemacht haben.

1995 überreichte die Hollywood Foreign Press Association Connery bei den Golden Globe Awards den Cecil B. DeMille Award für herausragende Beiträge in der Unterhaltungsbranche. 1997 wurde Connery von der Film Society of Lincoln Center mit einem Galatribut ausgezeichnet und 1998 ehrte die BAFTA ihn mit ihrem höchsten Preis, der British Academy Fellowship.

Connery gründete darüber hinaus im Jahre 1968 den Scottish International Education Trust. Für sein Engagement für Schottland wurde Connery im Jahr 2000 von der britischen Königin zum Ritter geschlagen. Connerys stolzester Moment - und, wie er findet, seine höchste Ehre - war allerdings, als er 1991 von der Stadt Edinburgh den Freedom of the City erhielt.

Der Star lebt mit seiner Frau Micheline in Marbella und auf den Bahamas.


Oscars
  • Oscar für 1987 als Bester Nebendarsteller in "The Untouchables - Die Unbestechlichen"

Filmografie
  • 1956: Die blinde Spinne (No Road Back) Regie: Montgomery Tully - Rolle: Spike
  • 1957: Duell am Steuer (Hell Drivers) Regie: Cyril Raker Endfield
  • 1957: (TV-Film: Requiem For A Heayweight) Rolle: Mountaine McClintock
  • 1957: Zwölf Sekunden bis zur Ewigkeit (Time Lock) Regie: Gerald Thomas
  • 1957: Operation Tiger (Action Of The Tiger) Regie: Terence Young - Rolle: Mike
  • 1958: Herz ohne Hoffnung (Another Time, Another Place) Regie: Lewis Allen - Rolle: Mark Trevor
  • 1959: Das Geheimnis der verwunschenen Höhle (Darby O'Gill And The Little People) Regie: Robert Stevenson - Rolle: Michael McBride
  • 1959: Tarzans größtes Abenteuer (Tarzan's Greatest Adventure) Regie: John Guillermin - Rolle: O'Bannion
  • 1961: Die Peitsche (The Frightened City) Regie: John Lemont - Rolle: Paddy Damion
  • 1961: On The Fiddle (On The Fiddle / Operation Snafu) Regie: Cyril Frankel
  • 1962: Der längste Tag
  • 1962: James Bond 007 jagt Dr. No
  • 1963: James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau
  • 1964: Die Strohpuppe (Woman Of Straw) Regie: Basil Dearden - Rolle: Anthony Richmond
  • 1964: Marnie
  • 1964: James Bond 007 - Goldfinger
  • 1965: Ein Haufen toller Hunde (The Hill) Regie: Sidney Lumet - Rolle: Joe Roberts
  • 1965: James Bond 007 - Feuerball (Thunderball) Regie: Terence Young - Rolle: James Bond, Agent 007
  • 1966: Simson ist nicht zu schlagen (A Fine Madness) Regie: Irvin Kershner
  • 1967: James Bond 007 - Man lebt nur zweimal (You Only Live Twice) Regie: Lewis Gilbert - Rolle: James Bond, Agent 007
  • 1968: Shalako / Man nennt mich Shalako (Shalako) Regie: Edward Dmytryk - Rolle: Shalako
  • 1969: Das rote Zelt (Krasnaja palatka / The Red Tent) Regie: Mickail K. Katalozov - Rolle: Amundsen
  • 1969: Verflucht bis zum jüngsten Tag (The Molly Maguires) Regie: Martin Ritt
  • 1971: Der Anderson-Clan (The Anderson Tapes) Regie: Sidney Lumet - Rolle: Anderson
  • 1971: James Bond 007 - Diamantenfieber (Diamonds Are Forever) Regie: Guy Hamilton - Rolle: James Bond, Agent 007
  • 1972: Sein Leben in meiner Gewalt (The Offence) Regie: Sidney Lumet - Rolle: Johnson
  • 1974: Zardoz (Zardoz) Regie: John Boorman - Rolle: Zed
  • 1974: Die Uhr läuft ab (Ransom) Regie: Caspar Wrede
  • 1974: Mord im Orient-Express (Murder On The Orient Express) Regie: Sidney Lumet - Rolle: Colonel Arbuthnot
  • 1975: Der Wind und der Löwe (The Wind And The Lion) Regie: John Milius - Rolle: Raisuli
  • 1975: Der Mann, der König sein wollte (The Man Who Would Be King) Regie: John Huston - Rolle: Daniel Dravot
  • 1976: Robin und Marian (Robin And Marian) Regie: Richard Lester - Rolle: Robin Hood
  • 1976: Öl (The Next Man) Regie: Richard C. Sarafian
  • 1977: Die Brücke von Arnheim (A Bridge Too Far) Regie: Richard Attenborough - Rolle: Major Gen. Urquhart
  • 1978: Der große Eisenbahnraub (The First Great Train Robbery) Regie: Michael Crichton - Rolle: Edward Pierce
  • 1979: Meteor (Meteor) Regie: Ronald Neame - Rolle: Dr. Paul Bradley
  • 1979: Explosion in Cuba (Cuba) Regie: Richard Lester - Rolle: Ex-Major Robert Dapes
  • 1981: Outland - Planet der Verdammten (Outland) Regie: Peter Hyams - Rolle: O'Neil
  • 1981: Time Bandits (Time Bandits) Regie: Terry Gilliam - Rolle: König Agamemnon
  • 1982: Am Rande des Abgrunds (Five Days On Summer) Regie: Fred Zimmermann - Rolle: Douglas
  • 1982: Flammen am Horizont (The Man With The Deadly Lens) Regie: Richard Brooks - Rolle: Patrick Hale
  • 1983: James Bond 007 - Sag niemals nie
  • 1983: Camelot - Der Fluch des goldenen Schwerts (Sword Of The Valiant / The Legend Of Gawain And The Great Knight) Regie: Stephen Weeks - Rolle: Der Grüne Ritter
  • 26. Oktober 1986: Der Name der Rose
  • 1985: Highlander - Es kann nur einen geben (Highlander) Regie: Russel Mulcahy - Rolle: Ramirez
  • 1986: The Untouchables - Die Unbestechlichen (The Untouchables) Regie: Brian DePalma - Rolle: Jim Malone
  • 1988: Presidio (The Presidio) Regie: Peter Hyams - Rolle: Caldwell
  • 1988: Memories Of Me (Memories Of Me) Regie: Henry Winkler - Rolle: spielt sich selbst
  • 1989: Indiana Jones und der letzte Kreuzzug
  • 1989: Family Business (Family Business) Regie: Sidney Lumet - Rolle: Jessie McMullen
  • 2. März 1990: Jagd auf 'Roter Oktober'
  • 1990: Das Rußland-Haus (The Russia House) Regie: Fred Schepisi - Rolle: Bartholomew "Barley" Scott Blair
  • 1991: Highlander II - Die Rückkehr (Highlander II - The Quickening) Regie: Russel Mulcahy - Rolle: Ramirez
  • 1991: Robin Hood, König der Diebe (Robin Hood - Prince Of Thieves) Regie: Kevin Reynolds - Rolle: Gastauftritt
  • 1991: Medicine Man - Die letzten Tage von Eden (The Medicine Man) Regie: John McTiernan - Rolle: Dr. Robert Campbell
  • 1993: Die Wiege der Sonne (Rising Sun) Regie: Philip Kaufmann - Rolle: John Connor
  • 1994: A Good Man In Africa
  • 1995: Im Sumpf des Verbrechens
  • 1995: (TV-Film: The World Of 007)
  • 1995: (TV-Film: Super Stars Of Action)
  • 1995: Der 1. Ritter
  • 1996: Dragonheart
  • 1996: The Rock
  • 1997: (TV-Film: Sean Connery: A Intimate Portrait)
  • 1998: Mit Schirm, Charme und Melone
  • 30. Dezember 1998: Leben und Lieben in L.A.
  • 30. April 1999: Verlockende Falle
  • 1999: (TV-Film: The James Bond Story)
  • 2000: (TV-Film: The BBC And The Bafta Tribute To Michael Caine)
  • 2000: (TV-Archiv-Footage: The Trouble With Marnie)
  • 2001: (TV-Dokumentation: Behind The Scenes: Finding Forrester)
  • 12. Januar 2001: Forrester - gefunden!
  • 11. Juli 2003: Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen
  • Oscar
    Sean Connery in 'Jagd auf Roter Oktober'
    Sean Connery in 'Marnie'
    Sean Connery in 'James Bond 007 - Goldfinger'
    Sean Connery in 'Der Name der Rose'
    Sean Connery in 'A Good Man in Africa'
    Filmplakat zu 'Der erste Ritter'
    Sean Connery in 'The Rock'
    Sean Connery in 'Leben und Lieben in L.A.'
    Sean Connery in 'Forrester - gefunden!'
    Sean Connery in 'Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen'

    Dirk Jasper FilmLexikon

    © 1994 - 2010 Dirk Jasper