Stephen King

* 21. September 1947 in Portland, Maine, USA, als Stephen Edwin King • Autor, Schauspieler, Regisseur • Biographie • Bibliographie • Filmografie • Autogrammadresse: Stephen King c/o Ralph M. Vicinanza Ltd., Literary Agency, 111 Eighth Avenue, Suite 1501, New York, NY 10011 / USA •
Biographie Stephen King gilt als der populärste Schriftsteller der USA und der meistgelesene Horrorautor der Welt. In den internationalen Bestsellerlisten ist er Dauergast, oft mit mehreren Titeln gleichzeitig.

Stephen King wurde am 21. September 1947 in Portland geboren. Als er zwei Jahre alt war, verließ der Vater die Familie, und die Mutter musste Stephen King und seinen Bruder mit wechselnden Jobs durchbringen.

Durch das Erfinden von Horrorgeschichten wollte Stephen King, der sich stets als Außenseiter empfand, der Langeweile des ländlichen Lebens entfliehen. Seinen ersten Kontakt mit Horrorliteratur bekam er, als er eine Kiste mit Horror- und Science-fiction-Büchern im Haus seiner Tante entdeckte. Bereits im Alter von sieben Jahren beginnt Stephen King mit ersten eigenen Schreibversuchen.

Von 1966 bis 1970 studiert Stephen King Englische Literatur an der University of Maine und arbeitet anschließend als Englischlehrer. Nach den Erfolgen seiner ersten Romane Carrie und Brennen muß Salem im Jahr 1974 widmete sich King nur noch seiner Karriere als Schriftsteller.

Er veröffentlichte einige Romane unter dem Pseudonym Richard Bachman, "nur um zu testen, ob sich meine Bücher auch gut verkaufen lassen, wenn nicht Stephen King auf dem Umschlag steht" (Stephen King).

Zumeist sind es die eigene Vergangenheit, die Familie, Freunde, die Orte seiner Kindheit und Begebenheiten, die Stephen King zu seinen meist gruseligen Fiktionen inspirieren. "Er sieht seine kleine Welt durch ein bizarres Teleskop. Dazu kommt dieses bescheuerte Nest Bangor im Staate Maine mit seinem Rock'n Roll, seinen Schneestürmen und jeder Menge Bier, und dann sieht der Mann die dunkle Seite des Mondes", schreibt Richard Matheson, neben Stephen King einer der besten Horror-Autoren der USA.

Der Mann, der mit seinen Kindern möglichst alle Spiele der Boston Red Sox besucht und trotz seines Erfolges so durch und durch Mittelklasse-Amerikaner geblieben ist, schreibt jeden Tag vier Stunden an einem seiner Bücher. Um Geld geht es ihm schon seit dem Tag nicht mehr, als ihn sein erster Roman Carrie - mit Verspätung - von existenziellen Sorgen befreite. Er lebt nach wie vor in Bangor im US-Bundesstaat Maine, dort, wo er aufwuchs.

Was immer das Erfolgsgeheimnis von Stephen King ist, die Verkaufszahlen sprechen für sich - inzwischen sind fast 100 Millionen Exemplare (!) seiner Bücher gedruckt worden. Weit über 25 Romane, rund 100 Kurzgeschichten, vier Geschichten-Sammlungen, ein Sachbuch und ein knappes Dutzend Filmdrehbücher schrieb er bisher und von den 25 meistverkauften Büchern der 80er Jahre schrieb er sieben.

Längst reicht allein sein Name, um dem Autor Vorschüsse in Millionenhöhe für Noch-nicht-Geschriebenes zu garantieren - und King kommt sogar dann beim Publikum an, wenn er anonym schreibt, wie seine Erfahrungen als Richard Bachman zeigen (z. B. Running Man). Viele seiner Bücher sind verfilmt worden, einige dieser Filme sind Meisterwerke, darunter Carrie - Des Satans jüngste Tochter, Shining und Stand By Me, andere Stoffe wiederum wurden weniger professionell verfilmt, wie zum Beispiel Kinder des Zorns.

Stephen King selbst versuchte sich einmal als Regisseur und verfilmte seine Kurzgeschichte Trucks als Rhea M. - mit eher mäßigem Erfolg. Die erfolgreichsten King-Filme waren bisher Mary Lamberts Verfilmung von Friedhof der Kuscheltiere und Rob Reiners Misery, wofür Kathy Bates für 1990 mit dem Oscar als Beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde.

Auch Schlafwandler gehört zu den King-Filmen, die gleich vom ersten Tag an hervorragende Einspielergebnisse in den USA erzielten - alles, was den Namen King trägt, scheint zum Erfolg verurteilt ...

Seit 1980 lebt Stephen King mit seiner Frau Tabitha, die ebenfalls als Schriftstellerin erfolgreich ist, und seinen drei Kindern in einem viktorianischen Herrensitz in Bangor, Maine, USA.


Filmografie
Stephen King
Stephen King

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper