Steven Soderbergh
* 1963-01-14 in Baton Rouge, Louisiana, USA • Regisseur, Schauspieler, Produzent, Autor, Schnitt, Kameramann • Biografie • Oscars® • Filmografie •
Steven Soderbergh
Biographie

Traffic ist der zehnte Film von Steven Soderbergh innerhalb von zwölf Jahren und der vierte binnen der letzten zweieinhalb Jahre. Ebenfalls im Jahr 2000 kam Erin Brockovich, sein bislang erfolgreichster Film, der Julia Roberts einen Golden Globe als beste Hauptdarstellerin sowie ihren ersten Oscar bescherte, in die Kinos. Für Traffic erhielt Steven Soderbergh den Oscar als bester Regisseur.

Davor stellte er im Wettbewerb der Internationalen Filmfestspiele von Cannes seinen kontemplativen Krimi The Limey mit Terence Stamp und Peter Fonda vor.

Und 1998 feierte er mit dem raffinierten Krimi Out of Sight - Liebe, Lust und andere Laster, eine Adaption von Elmore Leonards Roman "Zuckerschnute" mit George Clooney und Jennifer Lopez in den Hauptrollen, seinen bis dahin größten künstlerischen und kommerziellen Erfolg seit seinem umjubelten Erstling "Sex, Lügen und Video", der 1989 aus heiterem Himmel die Goldene Palme beim Festival International du Film in Cannes gewann.

Soderbergh wurde in Georgia geboren und wuchs hauptsächlich in Baton Rouge im Bundesstaat Louisiana auf. Im Alter von 13 Jahren begann er mit dem Filmemachen. Nach dem Abschluss der High School zog er zunächst in den Westen, um in Los Angeles als Redakteur zu arbeiten. Er kehrte zurück nach Baton Rouge, wo er mit der Realisierung einer Reihe von Kurzfilmen und dem Verfassen von Drehbüchern begann. Nachdem er eine Dokumentation über die Rockgruppe Yes gedreht hatte, zeigte sich die Band derart angetan, dass sie ihn aufforderte, einen ganzen Konzertfilm zu realisieren. Das Ergebnis war "9012LIVE". 1986 wurde er für einen Grammy nominiert.

Nach zwei weiteren Jahren, in denen er erneut an Drehbüchern feilte, vollendete er das Skript zu "Sex, Lügen und Video", und im Sommer 1998 begannen die Dreharbeiten in Baton Rouge.

Im Januar hatte der Film mit dem damals noch unbekannten James Spader, Andie MacDowell, Laura San Giacomo und Peter Gallagher Premiere auf dem Sundance Film Festival; im Mai gewann er in Cannes die Goldene Palme und läutete damit das Jahrzehnt des Independentfilms ein.

Zwei Jahre später kehrte Soderbergh mit der in Schwarzweiß gedrehten Mysterygeschichte "Kafka" mit Jeremy Irons in der Hauptrolle zurück ins Rampenlicht, ohne allerdings an den Erfolg des Debüts anknüpfen zu können. Die Memoiren des Autors A.E. Hotchner bildeten die Grundlage für Soderberghs dritte Regiearbeit "Der König der Murmelspieler", der die Versuche eines Zwölfjährigen schildert, seine Familie während der Depressionsära am Zerfall zu hindern.

Steven Soderbergh Das Filmmagazin Premiere listete den 1993 veröffentlichten Film als einen der fünf besten Filme des Jahres. Nicht minder anspruchsvoll war der vertrackte Thriller "Die Kehrseite der Medaille" mit Peter Gallagher und Elizabeth Shue in den Hauptrollen, der zugleich Soderberghs ersten Ausflug in Genregefilde markierte. Im Frühjahr 1997 meldete er sich mit seinen zwei bisher gewagtesten Filmen zurück: "Schizopolis" ist eine experimentelle Komödie im Stile eines Richard Lester oder Bunuel, während es sich bei "Gray's Anatomy" um die Filmversion von Spalding Grays berühmten Monolog handelt.

Völlig überraschend präsentierte Soderbergh nur ein Jahr später mit der kongenialen Elmore-Leonard-Verfilmung Out of Sight - Liebe, Lust und andere Laster) sein bislang zugänglichstes Werk. Obwohl er an den Kinokassen nicht ganz so hohe Wellen schlug, wie es sich der Verleih Universal erhofft hatte, zementierte der Regisseur seinen Ruf als einer der spannendsten amerikanischen Filmemacher der Gegenwart und machte George Clooney und Jennifer Lopez in ihren bisher jeweils besten Rollen endgültig zu Kinostars.

Auch als Produzent tat sich Steven Soderbergh hervor. Er überwachte die Herstellung von Gregory Mottolas "The Daytrippers" (1997) und Gary Ross' bezauberndes Regiedebüt Pleasantville (1998). Bei "Suture" (1998) von David Siegel fungierte er als ausführender Produzent. Und für Ole Bornedals Freeze - Alptraum Nachtwache, (1997), das US-Remake seines eigenen dänischen Hits "Nachtwache - Nightwatch", (1995), in dem Ewan McGregor und Nick Nolte die Hauptrollen spielten, schrieb Soderbergh das Drehbuch.

Gegenwärtig dreht der vielbeschäftigte Filmemacher seinen neuesten Kinofilm als Regisseur, ein Remake von "Frankie und seine Spießgesellen", (1960), mit George Clooney, Brad Pitt und Julia Roberts in den Hauptrollen.

Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper