Interview mit Til Schweiger

"Die Presse schreibt mehr über Blümchen als über mich."

Im Interview berichtet der in den USA lebende Til Schweiger über seinen Rennfahrerfilm Driven, mit dem er sich den internationalen Durchbruch erhofft.

Frage: Deutschland hält Ihnen die Daumen für den Erfolg in Hollywood. Wie gehen Sie mit dem Erwartungsdruck um?

Til Schweiger: Ich empfinde das nicht als Druck. Witzigerweise schreibt die deutsche Presse mehr über Blümchen und Verona Feldbusch als über mich.

Frage: Bei Ihren ersten Filmen "Judas Kiss" (in Deutschland nur auf DVD erschienen) und The Replacement Killers war die Resonanz verhalten.

Til Schweiger: Was erwarten die Leute? Dass Til Schweiger nach USA geht - und Tom Cruise und Brad Pitt danken ab?

Frage: Über die Hauptrolle in Driven müssen Sie sich sehr gefreut haben.

Til Schweiger: Die Dreharbeiten haben viel Spaß gemacht und waren besonders anstrengend. Dreieinhalb Monate lang - solange habe ich noch nie an einem Film gearbeitet.

Frage: Hilft Ihnen Michael Schumachers Ruhm, um bei den US-Amerikanern bekannt zu werden?

Til Schweiger: Leider nein, denn Michael Schumacher ist in den USA unbekannt. Allerdings ist Sylvester Stallone, der das Drehbuch zu Driven geschrieben hat, Formel 1-Fan. Daher kam er auf die Idee, mich zu besetzen. In Europa wird es mir helfen, dass Michael Schumacher Weltmeister ist.

Frage: Wie wirkt sich das Pendeln zwischen Los Angeles und Deutschland auf Sie und Ihre Familie aus?

Til Schweiger: Momentan habe ich eigentlich keinen Lebensmittelpunkt. Der ist aber immer dort, wo meine Familie lebt, derzeit also in Malibu, Kalifornien.

Frage: Was vermissen Sie in den USA am meisten?

Til Schweiger: Manchmal bekomme ich Sehnsucht nach Vollkornbrot und dem deutschen Wald.

Frage: In Der große Bagarozy haben Sie eine diabolische Anziehungskraft auf Frauen. Ist das privat auch so?

Til Schweiger: Privat hing mir dieses Image noch nie an. Bevor ich als Schauspieler bekannt wurde, kam niemand auf die Idee, mich als sexy Verführer zu bezeichnen.

Til Schweiger
Filmplakat

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper