Tobey Maguire

* 27. Juni 1975 in Santa Monica, Kalifornien, USA • Schauspieler, Produzent • Biographie • Interviews • Filmografie •

Biographie Tobey Maguire schuf die Rolle des ikonischen netzschwingenden Superhelden an der Seite von Kirsten Dunst und Willem Dafoe in Spider-Man. Der von Sam Raimi inszenierte Film brach bereits am Startwochenende mit einem Einspielergebnis von 114,8 Millionen Dollar sämtliche Rekorde - bis heute ist dies der erfolgreichste Start eines Films in den USA. Weltweit spielte Spider-Man über 820 Millionen Dollar ein.

Danach spielte Tobey Maguire die Hauptrolle in der Universal-Produktion Seabiscuit - Mit dem Willen zum Erfolg. Das von Gary Ross in Szene gesetzte Drama spielte über 120 Mio. Dollar ein und wurde für sieben Oscars® nominiert, unter anderem in der Kategorie "Bester Film".

Seabiscuit - Mit dem Willen zum Erfolg basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Linda Hillenbrand und erzählt die wahre Geschichte eines legendären Rennpferdes, das in den dreißiger Jahren unter den Fittichen seines Jockeys (Tobey Maguire), seines Trainers (Chris Cooper) und seiner Besitzer (Jeff Bridges und Elizabeth Banks) alle wichtigen Pferderennen während der Depressionszeit gewann. Tobey Maguire war an dem Film auch als Ausführender Produzent beteiligt, Gary Ross' Firma "Larger Than Life" und Kennedy/Marshall co-produzierten.

Mittlerweile hat Tobey Maguire einen exklusiven, zweijährigen First-Look-Produktionsdeal mit Sony Pictures abgeschlossen - sein erstes Werk als Produzent schuf er zusammen mit der Produzentin Julia Chasman und Nick Wechsler von der Firma Industry Entertainment: 25th Hour (25 Stunden, 2002), der Kino-Adaption von David Benioffs gleichnamigem Roman.

Derzeit entwickelt Tobey Maguire den Film "Electroboy" nach den Memoiren von Andy Behrman, die von einem 28-jährigen, manisch-depressiven Mann erzählen, der sein aus den Fugen geratenes Leben mit einer Elektroschock-Therapie wieder auf Kurs bringen will.

Darüber hinaus spielte Tobey Maguire Hauptrollen in Curtis Hansons Die Wonder Boys neben Michael Douglas, in Lasse Hallströms Oscar-nominiertem Gottes Werk und Teufels Beitrag neben Michael Caine und Charlize Theron und in Ang Lees Bürgerkriegsdrama Ride With The Devil neben Skeet Ulrich, Jeffrey Wright und Jewel.

Im seinem ersten Film unter der Regie von Lee, Der Eissturm, erntete er für seine Darstellung als Paul Hood, einem philosophischem, schlauem Siebziger-Jahre-Teenager, höchstes Kritikerlob. Tobey Maguire spielte hier an der Seite von Kevin Kline, Sigourney Weaver, Joan Allen und Christina Ricci.

In der Tragikomödie Pleasantville - Zu schön um wahr zu sein, die von Gary Ross inszeniert wurde, spielten Tobey Maguire und Reese Witherspoon höchst unterschiedliche Geschwister, die durch Magie in die Welt einer beliebten 50er-Jahre-Sitcom transportiert werden.

Der viel beachtete, Oscar-nominierte Kurzfilm "Duke of Groove" (1995) markiert den Durchbruch von Tobey Maguire - unter der Regie von Griffin Dunne spielte er neben Kate Capshaw, Uma Thurman und Kiefer Sutherland. Darüber hinaus stand er in Woody Allens Literatur-Satire Harry außer sich an der Seite von Woody Allen, Kirstie Alley, Demi Moore, Judy Davis, Billy Crystal und Robin Williams vor der Kamera.


Interviews
Filmografie
  • 1989: Kinofilm: Joy Stick Heroes (The Wizard). Rolle: Statist.
  • 1990: TV-Film: (Tales from the Whoop: Hot Rod Brown Class Clown). Rolle: Hot Rod Brown
  • 4. Februar 1991: TV-Serie: (Blossom, Episode 1.5: Sex, Lies and Teenagers). Rolle: Boy
  • 12. Februar 1991: TV-Serie: (Roseanne, Episode 3.17: Valentine's Day)
  • 10. November 1991: TV-Serie: (Eerie, Indiana, Episode 1.8: The Dead Letter). Rolle: Tripp O'Connell
  • 17. Juli 1992: TV-Serie: (Wild & Crazy Kids)
  • 1992: TV-Serie: (Great Scott!). Rolle: Scott Melrod
  • 1993: Kinofilm: This Boy's Life
  • 5. März 1994: TV-Serie: (Walker, Texas Ranger, Episode 2.16: The Produgal Son). Rolle: Duane Parsons
  • 1994: TV-Film: Let's Make Love Again! (Spoils of War / In Spite of Love). Rolle: Martin
  • 1994: Kinofilm: 36 Tage Terror (S.F.W.). Rolle: Al
  • 1994: TV-Film: Verzweiflungsschrei aus der Kinderklinik (A Child's Cry for Help). Rolle: Peter Lively
  • 1994: Kinofilm: (Revenge of the Red Baron / Plane Fear). Rolle: Jimmy Spencer
  • 1994: Kinofilm: (Healer). Rolle: Teenager
  • 1995: Kinofilm: Das Empire-Team (Empire Records / Empire / Rock & Fun). Rolle: Andre
  • 21. Februar 1996: TV-Serie: (Tracey Takes On ..., Episode 1.5: Family). Rolle: Sonny
  • 1996: TV-Film: Verführung zum Mord (Seduced by Madness: The Diane Borchardt Story / Seduced by Madness). Rolle: Chuck Borchardt
  • 1996: TV-Film: (Duke of Groove). Rolle: Rich Cooper
  • 1996: Kinofilm: Die Fahrt ins Nirgendwo (Joyride). Rolle: J. T.
  • 1997: Kinofilm: Der Eissturm
  • 1997: Kinofilm: Harry außer sich
  • 22. Mai 1998: Kinofilm: Fear And Loathing In Las Vegas
  • 23. Oktober 1998: Kinofilm: Pleasantville - Zu schön um wahr zu sein
  • 10. Dezember 1999: Kinofilm: Gottes Werk und Teufels Beitrag
  • 10. Dezember 1999: Kinofilm: Ride With The Devil
  • 23. Februar 2000: Kinofilm: Die Wonder Boys
  • 2001: Kinofilm: Don's Plum (Don's Plum). Rolle: Ian
  • 4. Juli 2001: Kinofilm: Cats & Dogs - Wie Hund und Katz'
  • 2002: Kinofilm: 25 Stunden (25th Hour). Produzent
  • 2002: Kinofilm: Spider-Man
  • 2003: TV-Film: (Rock of Ages). Produzent
  • 25. Juli 2003: Kinofilm: Seabiscuit - Mit dem Willen zum Erfolg (auch Ausführender Produzent)
  • 2003: Kinofilm: (Whatever We Do). Produzent
  • 2004: Kinofilm: Spider-Man 2
Tobey Maguire
Spider-Man 2
Seabiscuit
Spider-Man
Cats & Dogs
Die WonderBoys
Gottes Werk & Teufels Beitrag
Pleasantville

Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper