Umberto Lenzi
* 6. August 1931 in Massa Marittima, Grosseto, Italien • Regisseur, Drehbuchautor, Produzent • Biographie • Filmografie • Adresse: •
Umberto Lenzi Biographie Umberto Lenzi ist auf dem Gebiet der spannenden Unterhaltung schon lange kein Unbekannter mehr. Mal unter seinem richtigen Namen, mal unter Pseudonymen wie Humphrey Humbert und Hank Milestone produzierte er innerhalb von 40 Jahren rund 90 Filme, die sich alle mehr oder weniger explizit um spektakuläre Kampfeshandlungen drehten.

Er ist bestimmt einer der wirklichen Legenden der italienischen Trash-Regisseuren, doch sein Werk ist durchaus unterschiedlich zu bewerten, aber seine umfangreiche Filmografie wird - gerade in den Videotheken - für viele etwas bieten.

Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, sprang Lenzi munter zwischen den "einschlägigen" Genres hin und her: Piratenkapitän Mary, Robin Hood in der Stadt des Todes, Sandokan, Heiße Grüße vom C.I.A., Die Höllenkatze des Kung Fu, Mondo Cannibale und Großangriff der Zombies sind nur einige der Filmtitel, die belegen, wie breit das Spektrum des fleißigen Routiniers gefächert ist.

Selbst einen Edgar Wallace-Film hat mit Das Rätsel des silbernen Halbmonds gedreht - und auch das Drehbuch geschrieben. Es ist aber bis heute noch nicht ganz klar, warum Hildegard Knef im Jahre 1962 mit ihm den äußerst mittelmäßigen Film Katharina von Russland drehte.

Mit Bridge To Hell begab sich Lenzi einmal mehr auf das blutige Feld des Kriegsfilms. Wie schon in Nur drei kamen durch (1978) lässt der Regisseur auch hier ein ungewöhnliches Trio gegen eine Übermacht feindlicher Soldaten anrennen.

Lenzi drehte seine Filme auch unter den Pseudonymen Bob Collins, Humphrey Humbert, Hubert Humphry, Harry Kirkpatrick, Doo Yong Lee, Bert Lenzi, Humphrey Longan und Hank Milestone.


Filmografie
Dirk Jasper FilmLexikon
© 1994 - 2010 Dirk Jasper