Wolf-Dieter Herrmann

Wolf-Dieter Herrmann

Wolf-Dieter Herrmann wurde am 1. April 1950 in Berlin geboren. Er erlernte den Beruf des Kellners und siegte 1969 bei einem Nachwuchswettbewerb für Schlagersänger, was ihm einen Fünfjahresvertrag mit einer Berliner Musikproduktion einbrachte.

Da ihm kein richtiger Hit gelang, versuchte er sich zunächst als Handelsvertreter, bis er schließlich beim RIAS Berlin als Sportreporter anheuerte. Mehrere Jahre moderierte er später das Bremer Hafenkonzert, sowie auch das ebenfalls in Bremen ansässige Lokalmagazin "Buten un binnen".

Erster Moderator für Sat.1

Am 1. Januar 1985 sagte Herrmann den allerersten Programmtag des neuen Senders Sat.1 an. 1987 war er mit der Sendung ?Guten Morgen mit Sat.1? einer der ersten Moderatoren des Frühstücksfernsehens in Deutschland. Unterstützung erhielt er dabei von Nachrichtenmoderator Hans-Hermann Gockel sowie ?Wetterlady? Rita Werner.

Bis zum Jahre 1990 moderierte er die erfolgreiche Sendung, bis schließlich der Aufzeichnungsort von Hamburg nach Berlin übersiedelte, Herrmann aber seinen Wohnsitz Bremen nicht verlassen wollte.

Von "Bingo" bis "Hallo, Berlin!"

Von 1991 bis 1992 wurden über 500 Folgen der vorabendlichen Spieleshow ?Bingo? unter der Leitung Herrmanns bei Sat.1 ausgestrahlt. 1993 moderierte er ebenfalls auf Sat.1 die Talkshow ?Herrmann?. Drei Jahre später wechselte Herrmann zum Sender DW-TV und führte dort bis 2000 durch das Magazin ?Boulevard Deutschland?.

1998 hatte er noch ein kurzes Intermezzo bei Sat.1, wo er die neue, sonntagmorgendliche Sendung ?Weck Up? präsentierte. In den Jahren 2001 und 2002 moderierte er die werktägliche Anrufshow ?Greif an!? auf tm3/9Live. Ab 2004 fungierte Herrmann als Redakteur sowie Moderator des Nachrichtenformats ?Hallo Berlin? beim Lokalsender FAB. Dieses wurde im Jahr 2005 als ?beste regionale Nachrichtensendung? ausgezeichnet.

Der heute 61-jährige Herrmann ist verheiratet und lebt mit seiner Familie in Potsdam.


Dirk Jasper FilmLexikon

© Fotos: Archiv © 1994 - 2010 Dirk Jasper