Alien Nation

Science Fiction-Abenteuer

Los Angeles 1991. Sikes ist ein knallharter Bulle, der den undankbaren Job hat, in Slagtown Dienst zu schieben. Slagtown ist ein Stadtteil, der von menschenähnlichen Flüchtlingen, den "Slags", aus dem All bevölkert wird. Bei einem Überfall wird sein Partner von Slags brutal zusammengeschossen.
So ist Sikes nicht eben begeistert, als ihm sein Chef seinen neuen Partner vorstellt: Sam Francisco, der von Buttermilch besoffen wird und anstatt Hamburger mit Pommes rohes Biberfleisch seine Leibspeise nennt. Doch allen anfänglichen Streitigkeiten zum Trotz macht sich das ungleiche Paar an die erfolgreiche Aufklärung von Fällen ...

1988 inszenierte Regisseur Graham Baker den Science-fiction-Film Alien Nation - Spacecop L. A. 1991, im Originaltitel 'Alien Nation'. 1989 adaptierte die US-FOX die Story und entwickelte daraus die Fernsehserie 'Alien Nation' (Pilotfilm und 21 Folgen zu je rund 47 Minuten), die in den USA von September 1989 bis Juli 1991 lief. Regisseur und Drehbuchautor war Kenneth Johnson.

Nach nur einer Staffel wurde die Serie bereits wieder abgesetzt. Eine Fortsetzung erlebte sie erst im Oktober 1994, als der erste von insgesamt fünf Fernsehfilmen in den USA lief. Die Erstausstrahlung lief 1991 auf Sat.1, der aber die Episode Hilflose Sklavinnen nicht ausstrahlte. Diese wurde erst bei der Wiederholung der Serie auf Kabel 1 gezeigt, die am 31. März 1996 mit dem Pilotfilm begann.


Autor, Redaktion und Verlag sind nicht für die Inhalte externer Webseiten verantwortlich.

ThemenChannel CyberSerien von Familie-im-Web

Quelle: Kabel 1 © 1994 - 2011 Dirk Jasper • Diese Seite drucken: Seite drucken