Buffy - Im Bann der Dämonen

Mystery-Serie

Das "Buffy"-Fieber greift um sich: Die Serie hat in den USA bereits Kultstatus erreicht. Das originelle Konzept aus Mystery, Humor und High-School-Themen brachte dem Warner Bros. Network Quotenrekorde in der Prime Time. Joss Whedon (Drehbuchautor von Alien 4 und Toy Story), kreativer Kopf von "Buffy", entwickelt "nebenbei" für Warner Bros. den Kinofilm und mit "Angel" ein "Spin-off" zur Serie. Der Mix aus junger Mystery und bissigem Humor ist fester Bestandteil des Prime-Time-Programms auf ProSieben. In Staffel fünf mussste sich die attraktive Vampirjägerin (Sarah Michelle Gellar) mit ihrer Schwester (Michelle Trachtenberg) anfreunden und einem höllischen Kampf mit für sie tödlichem Ausgang stellen.

In den neuen Episoden der sechsten Staffel wird Buffy mit einem Zauber zurück ins Leben geholt. Zwischen ihr und dem Vampir Spike (James Marsters) ist bald mehr als nur Freundschaft ... und das Highlight der sechsten "Buffy"-Staffel: Die Folge "Once more with feeling" (OT) ist ein Musical!

Die zweistündige Staffel-Premiere am 18. September 2002 um 20.15 Uhr und 20 neue Episoden ab 25. September 2002 mittwochs um 21.15 Uhr (nach den neuen Folgen von "Charmed - Zauberhafte Hexen") als Deutschland-Premiere auf ProSieben.

"Buffy - Im Bann der Dämonen" wechselte in den USA im Jahr 2001 vom Warner Bros. Network zu UPN (United Paramount Network) und läuft auch dort mit großem Erfolg. Ob Sarah Michelle Gellar auch für eine achte Staffel zur Verfügung stehen wird, ist unklar. Der Workaholic, der auch mit "Scooby Doo" in den deutschen Kinos zu sehen war, braucht dringend eine TV-Auszeit.

Kein Wunder, steht Gellar doch seit über fünf Jahren ununterbrochen vor der Kamera: im Herbst/Frühjahr für "Buffy", in den Sommer-Pausen für Filmarbeiten. "Buffy"-Produzentin Marti Noxon, die auch am Comic-Spin-off "Buffy the Vampire-Slayer" beteiligt ist, verkündete im Juni 2002, dass man sich die Fortsetzung der Serie auch ohne ihren Star vorstellen könne.


  • Episodenführer 7. Staffel
  • Episodenführer 6. Staffel
  • Episodenführer 5. Staffel
  • Episodenführer 4. Staffel
  • Episodenführer 3. Staffel
  • Episodenführer 2. Staffel
  • Episodenführer 1. Staffel
  • Hintergrund zur Serie
  • Bücher zu Serien




Die Hauptdarstellerin Sarah Michelle Gellar ist inzwischen ein bekannter Jungstar: Ihr Gesicht war inzwischen auf renommierten US-Zeitschriften wie Entertainment Weekly, Rolling Stone und TV Guide zu sehen.

Äußerlich ist die bezaubernde Buffy ein ganz normaler Teenager der 90er Jahre: Selbstbewußt schlägt sie sich tagsüber durch das Alltagschaos auf der High-School. Nachts setzt sie jedoch nicht nur ihren schnellen Verstand und ihr loses Mundwerk ein. Furchtlos begibt sie sich in jede Gefahr und bekämpft unerschrocken alle Dämonen und Vampire, die sich ihr in den Weg stellen ...

Joss Whedon, der kreative Kopf, Drehbuchautor und Produzent der Serie, bewundert den Einsatz und das Können der jungen Schauspielerin: "Sarah Michelle Gellar gibt Buffy eine eigene Note. In der Rolle setzt sie ihren ganzen Verstand ein und arbeitet immer sehr hart und konzentriert - einfach professionell. Als Vampirjägerin gibt sie den Zuschauern das Gefühl, alle Probleme bewältigen zu können. Sarah Michelle Gellar ist eine großartige Identifikationsfigur."

Mit den Horrorfilmen Scream 2 und Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast (1998 bekam sie dafür den Blockbuster Entertainment Award als beste weibliche Darstellerin) begeisterte Sarah Michelle Gellar Millionen von Zuschauern in den USA. Inzwischen ist sie einer der gefragtesten Jungstars im US-Showgeschäft.

In Deutschland besitzt Pro7 die Rechte an Buffy - Im Bann der Dämonen (Originaltitel: "Buffy - The Vampire Slayer"). Im Gegensatz zu den USA, wo die Serie abends ausgestrahlt wird, sieht Pro7 die Zielgruppe bei jüngeren Zuschauern und strahlt die Serie Samstag nachmittags aus. Viele Szenen, in denen Gewalt vorkommt, werden dabei einfach geschnitten, aber immerhin gibt es ein bis drei Tage darauf eine ungeschnittene Wiederholung der Folge im Nachtprogramm.

Die Synchronisation ist - wie bei so vielen Serien und Filmen - alles andere als ausreichend. Besonders in der ersten Staffel wurde auf eine vermeintlich jugendhafte Sprache geachtet, was aber schließlich nur noch peinlich wirkte. Seit Beginn der dritten Staffel aber wurde das Problem erkannt, jetzt wird sogar teilweise der im Original herrliche und oft benutzte Wortwitz gerettet.

Bereits 1992 wurde ein Kinofilm mit Kristy Swanson als Hauptdarstellerin Buffy gedreht: Buffy, der Vampir-Killer wurde allerdings in Deutschland nur auf Video veröffentlicht.

Werbung für Buffy-DVD
Buffy-Hauptdarsteller
Buffy-Hauptdarstellere

ThemenChannel CyberSerien von Familie-im-Web

© Fotos: ProSieben © 1994 - 2011 Dirk Jasper • Diese Seite drucken: Seite drucken