Hinter Gittern - Der Frauenknast

Gefängnisserie

In dem fiktiven Frauengefängnis Reutlitz dreht sich alles um die Insassinnen und das Gefängnispersonal. Im Fokus stehen Frauen, deren Biographien durch den Stempel "verurteilt" nachhaltig in Mitleidenschaft gezogen sind.
Für Außenstehende leben sie im Verborgenen, doch ihr Alltag ist von Geschichten geprägt, die das Leben schreibt. Ob kriminell, beflissen, unschuldig, ehrgeizig oder verliebt - das Leben im Frauengefängnis ist facettenreich und intensiv.

Drehstart von Hinter Gittern - Der Frauenknast, der einzigen deutschen Serie, die in einem Gefängnis spielt, war der 7. Juli 1997, die Episode wurde dann am 22. September 1997 als erste Folge ausgestrahlt. Das erfolgreiche RTL-Format läuft bereits in über 250 Folgen - und es ist noch kein Ende abzusehen.

Beim Start der Serie hatte niemand daran geglaubt, dass eine Serie aus einem Frauenknast wöchentlich rund 6 Millionen Zuschauer (2003) faszinieren könnte (Marktanteile bei den 15- bis 49-jährigen: bis über 22 Prozent). Die Knastsaga ist jeden Montag unter den Top 3 der meistgesehenen Sendungen. Die Damen-Dramen aus Reutlitz um Liebe, Hass, Verzweiflung und Hoffnung haben sich schließlich eine feste Fangemeinde erobert und genießen mittlerweile Kultstatus.

Für viele Zuschauer ist Hinter Gittern - Der Frauenknast mittlerweile einfach ein musss. Das wöchentliche Drama zeigt aufregende Intrigen und Auseinandersetzungen im Frauenknast Reutlitz. Die Serie selbst startete am 22. September 1997 und wird einmal pro Woche (Montags um 21.15 Uhr und seit Ende 2006 gegen 1.05 Uhr nachts) auf RTL ausgestrahlt.

Hauptdarsteller von Hinter Gittern

ThemenChannel CyberSerien von Familie-im-Web

© Fotos: RTL © 1994 - 2011 Dirk Jasper • Diese Seite drucken: Seite drucken