Lindenstraße

Wöchentliche Soap-Opera

Die "Lindenstraße" ist die älteste und zugleich eine der erfolgreichsten deutsche Dauerserien. Sie startete am 8. Dezember 1985 mit der ersten Folge Herzlich willkommen. Die einzelnen Folgen werden von durchschnittlich rund 7,5 Millionen Zuschauer allein bei der jeweiligen Erstausstrahlung gesehen. Danach werden sie in den jeweiligen dritten Programmen wiederholt.
Zugleich war die Lindenstraße die erste deutsche Serie, die elektronisch und mit mehreren Kameras gleichzeitig produziert wurde. Produktionstechnisch und künstlerisch betrat die Lindenstraße damit Neuland.

1995 feierte die Lindenstraße gleich zwei Jubiläen: Am 2. Juli 1995 wurde die 500. Folge ausgestrahlt, und am 8. Dezember 1995 jährte sich die Erstausstrahlung zum zehnten Male. Und 2005 wird die 1000. Folge im 20. Jahr ausgestrahlt werden - wenn alles gut geht!

Die Lindenstraße-Außenkulisse ist 150 Meter lang und wird zur einen Seite von der "Astor"-Kinofassade und zur anderen Seite von der Kastanienstraße begrenzt. Während alle Gebäude in der Lindenstraße nur Fassade sind, lassen sich der Blumenladen, das Reisebüro Ehrlich Reisen sowie das Cafe Bayer - sämtliche in der Kastanienstraße - auch bespielen.

In den beiden Studios der Lindenstraße mit einer Gesamtfläche von 2.500 Quadratmetern sind ständig 14 Wohnungen aufgebaut und spielfertig. Außerdem gibt es eine Mehrzweckfläche, auf der nach Bedarf wechselweise zusätzliche Dekorationen aufgebaut werden können, wie zum Beispiel Elses Waschkeller oder die Wohnung von Iffi und Momo. Unter rund 900 Scheinwerfern mit mehr als 70.000 Requisiten entstehen in den Studios alle Innenaufnahmen.

Täglich (Montag bis Freitag) werden von dem 70-köpfigen Team rund sieben bis acht sendefertige Minuten erstellt. Für eine 30-minütige Folge sind mithin vier Tage nötig, dazu kommt ein Tag technische Nachbearbeitung. Gedreht wird auf dem WDR-Gelände in Köln-Böcklemünd - abgesehen von einer sechswöchigen Sommerpause - das ganze Jahr über.

Die Lindenstrasse ist im Dreh zwischen acht und zehn Wochen der Zeit voraus. Bei Bedarf werden einzelne Folgen aktualisiert, indem komplette Szenen oder Teile davon drei Tage vor der jeweiligen Ausstrahlung mit neuen, aktuellen Texten und Inhalten am Original-Set nachgedreht und in die jeweilige Folge eingefügt werden.

Pro Jahr gibt es in der Lindenstraße durchschnittlich 40 große und 20 kleinere Hauptrollen sowie 130 Gastrollen. Derzeit umfaßt das Ensemble der Lindenstrasse 45 Schauspielerinnen und Schauspieler.

Eine sendefertige Folge Lindenstrasse kostet 1995 umgerechnet rund 165.000 Euro. Pro Folge werden rund 500 Meter MAZ-Band verarbeitet.

Lindenstraßen-Erfinder Hans W. Geissendörfer Bislang haben 14 Regisseurinnen und Regisseure die Lindenstraße gestaltet: Hans W. Geißendörfer, Ilse Hofmann, Lutz Konermann, Ron Jones, Michael Günther, Kaspar Heidelbach, George Moorse, Nikolai van der Heyde, Karin Hercher, Claus Peter Witt, Maria Neocleous-Deutschmann, Jens Hercher, Peter Wekwerth und Christa Mühl.

Während in den ersten Jahren mit mehreren Autoren gearbeitet wurde (u. a. Barbara Piazza), sind seit 1987 Martina Borger, Maria Elisabeth Straub und Hans W. Geißendörfer die Autoren der Serie.

In Deutschland und Österreich und der Schweiz gibt es insgesamt über 50 offiziell registrierte Fanclubs ("Elses Enkel", "Die Tauben"). Am 10. Dezember 1995 wurde mit dem Segen von Hans W. Geißendörfer im Deutschen Film Forum (DFF = Vorläufer des DEM) im Computer-Netzwerk CompuServe mit einer virtuellen Party von über 500 Teilnehmern sogar der 1. virtuelle Lindenstraßen-Fanclub gegründet.

Die Lindenstraße ist eine Koproduktion der GFF Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion und des WDR Westdeutscher Rundfunk im Auftrag der ARD in Zusammenarbeit mit dem ORF.


Quelle: ots, ARD. Autor, Redaktion und Verlag sind nicht für die Inhalte externer Webseiten verantwortlich.
Hauptdarsteller 'Lindenstraße
Cast & Crew der 'Lindenstraße'
Foto: ARD
 

Lindenstraße - eine Fernsehserie der ARD in Zusammenarbeit mit dem ORF von Hans W. Geißendörfer.

Die wöchentliche TV-Serie läuft jeden Sonntag um 18.50 Uhr in der ARD.


 
DVDs der Lindenstraße bei Amazon.de bestellen:



ThemenChannel CyberSerien von Familie-im-Web

© 1994 - 2011 Dirk Jasper • Diese Seite drucken: Seite drucken